Wutöschingen Nun Abitur an Alemannenschule Wutöschingen möglich: Entscheidung des Kreistags macht Freude

Schulleiter Stefan Ruppaner und Bürgermeister Georg Eble begrüßen die Entscheidung des Kreistags, eine gymnasiale Oberstufe an der Alemannenschule Wutöschingen einzuführen.

Wutöschingen (hg) Die positive Entscheidung des Waldshuter Kreistags zur Einrichtung einer gymnasialen Oberstufe von 33 zu sechs Stimmen wurde mit Freude und Zuversicht im Rathaus und in der Alemannenschule Wutöschingen aufgenommen.

"Der Landkreis Waldshut hat somit eindeutig erkannt, dass weiterhin Bedarf an Oberstufenschulbildung besteht und will dem Mangel, der explizit im östlichen Landkreis festgestellt wurde, entgegenwirken", kommentierte Bürgermeister Georg Eble die Entscheidung. Da zwar die Stadt Waldshut-Tiengen und auch die Gemeinde Klettgau als die Schulträger berührter Gemeinden gegen die Einführung der Sekundarstufe II an der Alemannenschule gestimmt haben, liegt die letztendliche Entscheidung beim Schulamt des Regierungspräsidiums in Freiburg. Bürgermeister Eble sowie Schulleiter Stefan Ruppaner von der Alemannenschule sind jedoch guter Dinge und hoffen auf eine schnelle sowie positive Entscheidung aus Freiburg, da die Zeit drängt damit die nötigen baulichen Maßnahmen zum Schuljahr 2018/19 noch fertiggestellt werden können. Dann können Schüler nach Abschluss der zehnten Klasse an der Gemeinschaftsschule direkt in der Alemannenschule bleiben und dort das Abitur machen.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Wutöschingen
Wutöschingen
Wutöschingen
Wutöschingen
Wutöschingen
Wutöschingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren