Wutöschingen Neues Tandem an der Feuerwehr-Spitze Horheim

Tilo Hilpert und Lukus Maier lösen Markus Indlekofer als Kommandant und seinen Stellvertreter Roland Beinlich nach 13 Jahren ab.

Horheim (hg) Nach 13 Jahren legte das Kommandanten-Tandem Indlekofer-Beinlich die Aufgaben an der Spitze der freiwilligen Feuerwehr Horheim nieder. Einstimmig wurden Tilo Hilpert und Lukas Maier als Nachfolger gewählt. Hilpert, der erst seit knapp vier Jahren Mitglied der Horheimer Feuerwehr ist und vorher in Detzeln aktiv war, ist ab sofort Abteilungskommandant, Maier sein Stellvertreter.

Markus Indlekofer blickte voll Stolz bei seiner letzten Hauptversammlung auf die Truppe, die mit 28 Männern und zwei Frauen alle Bereiche der Feuerwehr abdeckt. Neben 18 Ernstfall-Einsätzen trafen sie sich auch zahlreichen Lehrgänggen und Proben. Der Probenbesuch lag im Schnitt bei 75,4 Prozent. "Dies ist eine erfreuliche Steigerung zum letzten Jahr", betonte Indlekofer.

Die meisten Einsätze wurden wieder durch Brandmeldeanlagen ausgelöst, aber auch Verkehrsunfälle und das letztjährige Unwetter im Sommer erforderten die Hilfe der Feuerwehr. Aus den Berichten von Schriftführer Toni Pilzer, die auch interessante Detailinfos offenbarten, ist zu entnehmen, dass bei der Abteilung Horheim auch die Geselligkeit nicht zu kurz kommt. So wurde im Sommer ein zweitägiger Ausflug ins Schwabenland rund um Stuttgart organisiert, ein Schlachtfest, eine Preisjass und der traditionsreiche Skiausflug über ein Wochenende nach Sedrun.

Dass sich die Feuerwehr Horheim auch intensiv um Nachwuchs bemüht und diesen dann auch gebührend begrüßt und feiert, zeigt sich an der Baumpflanzaktion zu Ehren von Neugeborenen: Gleich zweimal traf sich die Gruppe, um vor den Augen der glücklichen Eltern ein Zwetschgenbäumchen in die Erde zu setzen. Diese Baumsorte wird gepflanzt, wenn ein Mädchen von Feuerwehr-Eltern das Licht der Welt erblickt hat.

Markus Indlekofer, der von 2006 bis 2011 auch stellvertretender Gesamtkommandant der Feuerwehr Wutöschingen war, wurde mit großem Dank und einem Präsent verabschiedet. Sein Nachfolger lobte insbesondere Indlekofers die Fähigkeit, die ganze Gruppe zu intensiver Kameradschaft mit hoher Einsatzbereitschaft ohne Eitelkeiten und Allüren zu führen, was im Ernstfall hochkonzentrierte effektive Einsätze ermöglicht. Auch Roland Beinlich bekam viel Lob: "Besonderer Dank gilt Dir für die stets perfekten Verpflegung bei allen Festen und Feiern sowie dem Bau des Spanferkelgrills", sagte Hilpert und überreichte zusammen mit Maier ebenfalls ein Geschenk an den scheidenden stellvertretenden Kommandanten.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Zum Valentinstag ❤ Geschenke mit Herz ❤
Neu aus diesem Ressort
Wutöschingen
Wutöschingen
Wutöschingen
Wutöschingen
Wutöschingen
Wutöschingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren