Wutöschingen Nachwuchs entdeckt Reformationsgedanken

Kinderbibelwoche der evangelische Kirchengemeinde Wutachtal vermittelt Leben und Wirken Luthers. Auch kreative Aufgaben für Teilnehmer.

Das Jubiläumsjahr zur Reformation vor 500 Jahren neigt sich dem Ende zu. Viele Kirchengemeinden haben sich mit diesem Thema auseinandergesetzt und neue Impulse gefunden. Die evangelische Kirchengemeinde Wutachtal hat speziell zu dieser Thematik eine Kinderbibelwoche mit abschließendem Familiengottesdienst veranstaltet. Mehr als 50 Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren hatten großen Spaß beim Erkunden der Luther-Spuren und stellten eine Ausstellung dazu zusammen.

Vom Bibellesebund war Constanze Fischer, Referentin für die Arbeit mit Kindern, in die Kirchengemeinde gekommen und begleitete das Team um Jugendreferentin Laura Ringler durch das umfangreiche Programm. Mit einer Holzbauwelt wurde eine kreative Ergänzung angeboten. Hier hatten die Kinder die Gelegenheit, mit 45 000 Holzbausteinen mittelalterliche Burgen und Wehrtürme nachzubauen. Am Ende des Familiengottesdienstes wurden diese Bauwerke besichtigt und von den kleinen Baumeistern wieder zum Einstürzen gebracht.

Die jungen Teilnehmer beschäftigten sich mit den Lebensstationen Luthers und erkannten, dass es dem Reformator nicht darum ging, die Kirche zu spalten, sondern dafür zu sorgen, dass die Menschen erkennen können, Gott sei nicht zornig und böse, sondern liebend ohne Bedingungen. Die einzige Voraussetzung, um die Liebe Gottes zu empfangen, sei die eigene Liebe zu Gott. Mit fröhlichen Liedern wurde der Gottesdienst umrahmt und mit einem Schauspiel sowie einem Wettbewerb zum Übersetzen eines Bibeltextes familiengerecht gestaltet. Die Ausstellung der Kinder machte deutlich, welche Vorstellungen sie zum Glauben mitbringen und wie wichtig ihnen die Fragen nach Gott und dem Glauben sind.

Durch die Kinderbibelwoche hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, sich intensiv mit den biblischen Geschichten zu beschäftigen und Aussagen zu diskutieren. Am Samstag hatte die Kirchengemeinde Wutachtal die Jugendlichen zum Gottesdienst um 19 Uhr in die Kirche nach Wutöschingen eingeladen. Dieser Jugendgottesdienst trug den Namen X-Change und ist in der Region als besonderes Jugend-Ereignis bereits bekannt. Mit der Predigt, die in der Sprache der Jugendlichen das nicht mehr so angesagte Thema "Sünde" aufgriff, wurde eine herausfordernde Botschaft in den Raum gestellt, die auch heute noch aktuell ist und eine neue Relevanz genießt.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Adventskalender - weil Vorfreude die schönste Freude ist
Neu aus diesem Ressort
Wutöschingen
Wutöschingen
Wutöschingen
Wutöschingen
Wutöschingen
Wutöschingen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren