Laut einer Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) wirft jeder Deutsche pro Jahr mindestens 55 Kilogramm Lebensmittel weg. Auf der Internetseite des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft steht, dass in Privathaushalten 4,4 Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll landen. Diese Studie hat die Ernährungstherapeutin und Buchautorin Paula Flum aus Wutöschingen aufgeschreckt. Als ihr Mann Armin berichtete, dass er beobachtet habe, wie eine Frau eine Schüssel mit alten Nudeln auf den Kompost warf, war die Idee für ein neues Buch geboren.

Das könnte Sie auch interessieren

Flums neuestes Werk „Resteverwertung – Leckeres Essen aus Resten“ gibt Tipps gibt, wie Lebensmittel im Mund und nicht im Müll landen. „Es gibt so viele Möglichkeiten, aus Resten leckeres Essen zuzubereiten.“ Zum Beispiel aus Brot: Auf 24 Seiten hat Flum 15 Rezepte aufgeschrieben, was man mit altem Brot und anderen Resten alles machen kann, die zum Wegwerfen einfach zu schade sind – etwa einen Auflauf oder Knödel. Die ältere Generation kennt sicher noch in der Pfanne zubereitete „Arme Ritter“ mit Zimt und Zucker. Auch Kartoffeln mit Fleisch und Gemüseresten kommen im Rezeptbuch vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Seit rund 40 Jahren bewirtschaftet die Wutöschingerin mit ihrem Ehemann Armin einen Biogarten. „Der Garten ist mein Fitnessstudio“, sagt die 83-Jährige, die mit gesunder Ernährung alt werden möchte. Vor 25 Jahren fing die Ernährungstherapeutin an, Bücher zu schreiben. Nach eigenen Angaben hat sie 30 000 Exemplare in Europa und bis nach Oman verkauft. Zehn Prozent der Einnahmen gehen an Projekte für Straßenkinder, erzählt sie.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Buch: „Resteverwertung – Leckeres Essen aus Resten“ – im Verlag von Paula Flum, erhältlich im Internet (www.paula-flum.de) oder unter der Telefonnummer 07746/51 67.