Der Motorradclub Ride Hard aus Horheim feiert sein 40-jähriges Bestehen und lädt zusammen mit dem Förderverein „Bad Skull Crew“ am Samstag, 20. Juli ab 12 Uhr zum Sechs-Stunden-Mofascramble ein, dem fünften Mofarennen auf dem Schotte-Raceway bei freiem Eintritt. 25 Mofarennteams (weitere Teams stehen auf der Warteliste) kämpfen mit ihren 50 ccm Boliden um Siegerpokale, Platzierungen, sowie Ruhm und Ehre. „Die abgesteckte Strecke ist komplett einsehbar, bietet gleichermaßen Platz für Fahrspaß und Sicherheit und lässt viel Raum für spannende Zweikämpfe und Überholmanöver“, erläutert Schriftführer Andreas Thiel.

Das sechsstündige Mofa-Rennen auf dem Schotte-Raceway des MC Ride Hard wird anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Motorradclubs mit großem Rahmenprogramm ausgerichtet. Es spielen drei Livebands, darunter die Rock-Metal Coverband „Forerst Gamp“ aus Birkendorf sowie „Terpentin.“
Das sechsstündige Mofa-Rennen auf dem Schotte-Raceway des MC Ride Hard wird anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Motorradclubs mit großem Rahmenprogramm ausgerichtet. Es spielen drei Livebands, darunter die Rock-Metal Coverband „Forerst Gamp“ aus Birkendorf sowie „Terpentin.“ | Bild: MC Ride Hard

Anlässlich des 40. Geburtstags wird den Besuchern zusätzlich zum beliebten Mofarennen einiges geboten. Es werden drei Livebands zu hören sein, darunter die Rock und Metal Coverband „Forerst Gamp“ aus Birkendorf sowie das Bandprojekt „Terpentin“, bei dem auch Mitglieder des MC Ride Hard mitmusizieren. Professionell wird das Essensangebot von der Metzgerei Müller aus Hohentengen und Dogern zubereitet. Neben frischem Wurstsalat locken Burger auf klassische und vegetarische Art sowie mit Pulled-Pork, zartem Schweinebraten aus dem Ofen, dazu gibt es Currywurst und Pommes. Auch eine Kaffeebar steht bereit.

Das sechsstündige Mofa-Rennen auf dem Schotte-Raceway des MC Ride Hard wird anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Motorradclubs mit großem Rahmenprogramm ausgerichtet. Es spielen drei Livebands, darunter die Rock-Metal Coverband „Forerst Gamp“ aus Birkendorf sowie „Terpentin.“
Das sechsstündige Mofa-Rennen auf dem Schotte-Raceway des MC Ride Hard wird anlässlich des 40-jährigen Bestehens des Motorradclubs mit großem Rahmenprogramm ausgerichtet. Es spielen drei Livebands, darunter die Rock-Metal Coverband „Forerst Gamp“ aus Birkendorf sowie „Terpentin.“ | Bild: MC Ride Hard

Bei schlechtem Wetter wird ein Festzelt aufgebaut. Dass die lediglich zwölf Vereinsmitglieder ein derart großes Fest stemmen können, ist ihren Freundschaften zu verdanken, darunter zu den Kohlrütti Chlöpfern Horheim. Aber auch Familienmitglieder stehen helfend zur Seite, so wächst die Zahl der Helfer auf 60 an.

Der Motorradclub Ride Hard feiert am Samstag, 20. Juli sein 40-jähriges Bestehen. Die zwölf Mitglieder (Bild) des MC Ride Hard stemmen mit weiteren 60 Helfern, darunter vom Förderverein Bad Skull Crew, das fünfte Sechs-Stunden-Mofa-Rennen auf dem Schotte-Raceway in Horheim hinter der Auwiesenschule, dazu wird gefeiert mit Live-Bands, Special-Show, Campground, Biker-Frühstück und Top-Catering. Bei schlechtem Wetter findet es im Festzelt statt.
Der Motorradclub Ride Hard feiert am Samstag, 20. Juli sein 40-jähriges Bestehen. Die zwölf Mitglieder (Bild) des MC Ride Hard stemmen mit weiteren 60 Helfern, darunter vom Förderverein Bad Skull Crew, das fünfte Sechs-Stunden-Mofa-Rennen auf dem Schotte-Raceway in Horheim hinter der Auwiesenschule, dazu wird gefeiert mit Live-Bands, Special-Show, Campground, Biker-Frühstück und Top-Catering. Bei schlechtem Wetter findet es im Festzelt statt. | Bild: MC Ride Hard

1979 wurde der Verein als „Ride Hard Die Free Wutöschingen“ gegründet, Markus „Oskar“ Oberle ist als Gründungsmitglied noch immer dabei. 1988 fand die Eintragung in das Vereinsregister statt. Der Club spendete 1000 Euro an die Lebenshilfe Hochrhein aus dem Erlös eines Rockkonzertes mit Overdone im Dezember 1990 und löste im Juli 1991 sein Versprechen ein und fuhr mit behinderten Kindern der Lebenshilfe Hochrhein auf den Bikes einige Runden durchs Dorf. Neben Clubausfahrten durch Europa und diversen Veranstaltungen baute der Club in Eigenleistung 2010 bis 2012 sein Vereinsheim hinter der Auwiesenschule in der Sommerau 9. Der Förderverein „Bad Skull Crew“, gegründet 2015, unterstützt den Club. Seit 2015 findet das jährliche Mofarennen mit Sommerparty auf dem Schotte-Raceway am Clubhaus statt. Der Name erinnert an das 1994 mit dem Motorrad tödlich verunglückte Mitglied Michael „Schotte“ Schottroff.