Zum Horremer Rosemäntig und damit dem Fasnet-Höhepunkt trafen viele Besucher auf der Festmeile im Horheimer Roseneck ein. Am Kinderumzug beteiligten sich die Maskenträger der Chropfli und Fallensteller sowie die Musiker des MV und der Kohlrütti-Chlöpfer.

Die Kinder kamen in einheitlicher Verkleidung als Ritter und Burgfräulein (Kindergarten Sternenfänger) sowie als Indianer (Auwiesenschule). Nach der Darbietung der Kindergartenkinder und der Musiker auf der Bühne konnten die Kinder an den Spielstationen der Vereine verweilen, während die Erwachsenen das vielfältige kulinarische Angebot genossen.

Ab dem späten Nachmittag spielten 13 Guggenmusiken bis kurz vor Mitternacht auf der Bühne und sorgten für gute Stimmung. Mit dabei waren die Mühlbachbazis Eggingen, die Plauschmusig Erzingen, die Prärie Hüüler Weilheim, die Tezzilnheimer Schtudehägler, der Musikverein Geißlingen, die Hölledüüfel Degernau, die Holzöpfel Schränzer Schachen, die Kohlrütti-Chlöpfer Horre, die Guggi-Bucher Buch, die Bockers Gurtweil, die Schorebord-Krächzer Höchenschwand, die Fröscheloch-Echo Niederhof und die Salpeterer Pressband Birkingen.