Mit dem Spatenstich beginnt in Wutöschingen die Erschließung des Neubaugebietes Mausäckern/Unter den Langwiesen II. Bis Jahresende 2020 werden 36 Bauplätze, in direkter Verlängerung an die zuletzt erschlossenen Neubaugebiete, erstellt.

Auf der 5,15 Hektar großen Fläche entstehen 27 Bauplätze für Einfamilienhäuser, sieben Bauplätze für Doppel- oder Einfamilienhäuser, zwei Bauplätze für jeweils sechs Reihenhäuser und drei Bauplätze für Mehrfamilienhäuser. „Wir haben eine lange Warteliste an Interessenten, die in unserer Gemeinde bauen und leben wollen und freuen uns, bald neues Bauland anbieten zu können“, erklärt Bürgermeister Georg Eble. Die Haupterschließung erfolgt über die Kreisstraße 6567 Schwerzenerstraße. Auf beiden Seiten sind straßenbegleitende Gehwege geplant.

Straßennamen stehen schon fest

Auch die Erschließungsstraßen werden an das vorhandene Wegenetz in den Baugebieten angeschlossen. Um den Hochwasserschutz zu gewährleisten wird ein Schutzwall mit ein Meter Höhe angelegt und Richtung Sportplatz entsteht ein Lärmschutzwall mit vier Meter Höhe. Auch die Straßenamen stehen bereits fest. Die bereits vorhandenen Straßen Schwerzenerstraße, Am Demmelt und Schmiedenhalde werden fortgeführt. Die beiden Straßen, die im Wohnbaugebiet neu entstehen heißen Mausäckern und Schlapermatt. Die Kosten für die Erschließung liegen bei circa 2,3 Millionen Euro.