Die Versicherungsvermittlung Büro Porcarelli aus Degernau feierte das 40-jährige Bestehen in der Klosterschüer Ofteringen. Im Dezember 1976 wurde das Ehepaar Francesco und Erika Porcarelli in der Versicherungsbranche selbständig. Nach 40 Jahren gehören zur Firma neben dem Gründerpaar auch die beiden Kinder Franca Bernhard (40 Jahre) und Claudio (36 Jahre) sowie sieben Mitarbeiter.

Neben dem Gründer Francesco Porcarelli sind dessen Kinder Franca und Claudio Porcarelli zum Versicherungsfachmann oder zur Versicherungsfachfrau ausgebildet beim Berufsbildungswerk der Deutschen Versicherungswirtschaft. In Ausbildung zur Versicherungsfachfrau steht derzeit Julia Probst. Seit 2001 und 2002 arbeitet mit Claudio Porcarelli und Franca Bernhard die nächste Generation im Büro mit: "Unser Ziel ist es, in Zukunft das Büro in diesem Sinne weiterzuführen, denn die persönliche Absicherung unserer Kunden ist für uns nicht nur ein Wort, sondern eine Herzensangelegenheit", schließen sich Franca Bernhard, Claudio Porcarelli und Julia Probst den Ausführungen von Francesco Porcarelli in der Jubiläumsbroschüre an.

Die Kundenzufriedenheit liegt Francesco Porcarelli am Herzen: "Für die Zukunft wollen wir alles tun, damit unsere Kunden weiterhin sagen können, was ich in letzter Zeit sehr oft gehört habe: 'Wenn wir bei euch anfrufen, bekommen wir immer die benötigte Hilfestellung.'" Dass von seinen zahlreichen Kunden noch so viele aus dem Gründungsjahr dabei sind, freut Francesco Porcarelli: "70 Personen samt ihren Familien sind seit 1976, dem Anfang unserer Selbständigkeit, noch Kunden unserer Agentur. Darauf sind wir stolz. Kontinuität und Zuverlässigkeit ist unser Motto seit 1976."

Francesco Porcarelli begann als Generalagent des Deutscher Herold unter seinem Mentor, dem damaligen Bezirksdirektors Günther Otto. Bereits zwei Jahre nach der Gründung gehörte er zu den "Herold-Besten", er erhielt eine Urkunde für außergewöhnliche Erfolge in der Sparte allgemeine Unfallversicherung im Jahr 1979. Auf Verleihungen lernte das Paar Moderator Alfred Biolek kennen. 1986 erhielt Porcarelli einen ersten Platz beim Deutscher Herold auf Bundesebene. Ein Treffen der Herold Besten führte 1988 nach Madrid, im Jahr darauf nach Bonn und 1992 nach Kopenhagen, wo Moderator Jörg Wontorra durchs Festprogramm führte. Zur Superlative zählt Francesco Porcarelli die Sieger-Urkunde für Unfall-Versicherungen (1994). Als Club-Sieger von 1997 durfte das Paar nach Florenz reisen, kurz vor dem Ruhestand 2000 hatte er sich "als Produktionsmillionär qualifiziert."

Mit Betriebs-Ausflügen in die Toscana und ins Elsass dankte Francesco Porcarelli seinen Mitarbeitern. Nach dem Umzug in das neue Bürogebäude am heutigen Standort Untere Mühlewiesen 11 in Degernau im September 1983 veranstaltete das Büro Porcarelli im Februar 1984 eine große Kunstausstellung mit mehr als 20 Ausstellern.

Für 25 Jahre beim Deutscher Herold erhielt Francesco Porcarelli 2001 die Ehrennadel in Gold, mit 65 Jahren ging er in den Ruhestand. Er machte sich selbstständig als Versicherungsmakler, nachdem sein Vorschlag, Sohn Claudio könne die Nachfolge beim Deutscher Herold übernehmen, abgelehnt wurde. "Die Verbindung zum Deutscher Herold wurde durch meinen Sohn Claudio über die Makler Organisation OrgaM weitergeführt."