Der kleine Nikolausmarkt vor der Alemannenhalle in Wutöschingen hat ein treues Stammpublikum. Am Freitag, 6. Dezember, gruppieren sich wieder die geschmückten und beleuchteten Stände rund um den Platz und schaffen eine gemütliche Atmosphäre. Ab 16 Uhr duftet es nach Glühwein, Kinderpunsch, Bratwürsten, Raclette und Waffen. Bis 22 Uhr gibt es für die Besucher Gelegenheit, sich an den musikalischen Aufritten zu erfreuen, oder an den zwölf Ständen die kulinarischen Köstlichkeiten zu probieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Fäden für die Organisation laufen bei Annette Loll zusammen und sie setzt auf das bewährte Konzept: „Sieben Wutöschinger Vereine engagieren sich und beleben den Nikolausmarkt mit ihrem Angebot“, sagt sie. Neben dem reichhaltigen Speisen- und Getränkeangbot bieten Schüler den Marktbesuchern Bastelartikel an. Der Förderverein der Alemannenschule baut einen Second-Hand-Stand mit Fundsachen auf, die offenbar niemand vermisst. In der Halle haben die Schulsanitäter ihren Notfallstützpunkt und im Foyer gibt es eine Kaffeebar.

Das Programm

Mitten auf dem Platz dreht sich ein Kinderkarussell. Gleich zwei Vorstellungen gibt es im Kinderkino. Die Vorstellungen auf der Bühne der Alemannenhalle dauern jeweils 25 Minuten. Zunächst läuft „Ice Age – Eine coole Bescherung“, kurz nach 18 Uhr geht es ins „Fröhliche Madagaskar“. Eine halbe Stunde nach der offiziellen Eröffnung werden winterliche Kutschfahrten für Groß und Klein angeboten.

Das könnte Sie auch interessieren

Höhepunkt für die Kleinen ist sicher der Besuch von Nikolaus, der sich für 17.30 Uhr angekündigt hat. Er fährt mit seiner geschmückten Kutsche vor und verteilt kleine Geschenke an die Kinder. Die Wartezeit bis dahin verkürzen eine ganze Reihe von Auftritten auf der kleinen Bühne vor dem Schuleingang: Die Bläsergruppe, das ASW-Orchester, die Schulband, Vorschulkinder der katholischen Kita und der Grundschulchor zeigen ihr Können. Sicher ist dabei, dass sich vor der Bühne wieder Papas, Mamas, Geschwister, Opas, Omas, Onkel und Tanten dicht aneinanderdrängen werden, um nichts zu verpassen. Wenn der Nikolaus seine letzten Geschenke verteilt hat und sich auf den Heimweg macht, stimmt die Höfmusik Horheim die Besucher des Nikolausmarkts musikalisch auf die Adventszeit ein.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.