Der Narrenverein Eggingen hatte den Frühjahrsbott der Narrenvereinigung Kleggau ausgerichtet. Präsident Hans-Peter Weber rief nach der Begrüßung zur Gedenkminute auf für den Ehrenpräsidenten Rainer Denzel, der am 14. Mai verstorben war. Im Auftrag aller Mitgliedszünfte der Narrenvereinigung Kleggau hat das Präsidium zur Beerdigung einen Kranz bestellt.

Der Frühjahrsbott gab den zahlreich anwesenden Narren die Gelegenheit, Rückblick zu halten und Verbesserungswünsche für die künftigen Veranstaltungen anzusprechen. Die neuen Zunftmeister aus Lauchringen und Horheim stellten sich vor.

Schlumpftreffen als Riesen-Erfolg

Einige Zeit nahm der Rückblick zum Narrentreffen in Lauchringen in Anspruch. Webers Dank galt dem Präsident der NZ Schwanenmüller, Uwe Isele, der die organisatorischen Strippen gezogen hatte. Zusätzlich zum Narrentreffen war ein Schlumpf-Treffen mit erfolgreichem Weltrekordversuch ausgerichtet worden.

„Die Stimmung in Lauchringen war überwältigend, und ich denke, alle Narrenzünfte, die an diesem Abend in Lauchringen waren, konnten sich über eine tolle Festmeile die kurzen Wege und die gute Partystimmung freuen“, so das Fazit von Hans-Peter Weber. Auch das Narrentreiben bei herrlichem Wetter wurde bei starkem Andrang gut gemeistert: „Die Schwanenmüller haben alles gegeben, und die Stimmung war an beiden Tagen einfach nur super“, so Präsident Hans-Peter Weber.

Sicherheitskonzept und Jubiläen

Zur Diskussion standen Verbesserungsvorschläge. Eine rege Diskussion ergab das Thema Sicherheitskonzept, da die Anforderungen an ein solches Konzept gestiegen sind.

In Konfetti baden: Wie es geht zeigen beim Kleggau-Narrentreffen die Kadelburger Fergen.
In Konfetti baden: Wie es geht zeigen beim Kleggau-Narrentreffen die Kadelburger Fergen. | Bild: Ursula Freudig

Der Narrenverein Reckingen feierte sein 50-jähriges Bestehen am Schmutzigen Donnerstag. Glückwünsche gingen ebenso an die Räuberzunft Gündelwangen, die ihr 66-jähriges Bestehen feiern konnte. Die Narrenzunft Münchinger Geissen stellte einen Antrag auf Neuaufnahme in die Narrenvereinigung Kleggau beim Herbstkonvent, der in Stühlingen stattfinden wird.

Narrenempfang in Freiburg

Beim Narrenempfang im Basler Hof in Freiburg durch das Regierungspräsidium Freiburg bringt jede Vereinigung alljährlich eine Spende von 350 Euro mit. „Im rollierenden Wechsel darf jede Vereinigung in Absprache mit dem Regierungspräsidium bestimmen, wer die Spende erhalten soll. In diesem Jahr durfte der Ortenauer Narrenbund vorschlagen, dass die Spende an den Ortenauer Kinder- und Jugend-Hospizdienst geht“, erläuterte Präsident Hans-Peter Weber.