Zum ersten Mal seit seinem Amtsantritt vor einem Jahr hat Jugendwart Jürgen Jehle die Hauptversammlung der Jugendfeuerwehr Wutöschingen im Geräthaus eröffnet. Der Mitgliederstand der Jugendfeuerwehr beträgt derzeit 27 Jugendliche im Alter zwischen zehn und 17 Jahren, auch drei Mädchen sind begeistert mit dabei. Die Jugendlichen kommen aus allen fünf Ortsteilen der Gemeinde Wutöschingen und stellen so den Nachwuchs für die aktive Freiwillige Feuerwehr sicher. Im vergangen Jahr wurden wieder zwei angehende Feuerwehrmänner in die aktive Abteilung übernommen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Der Protokollbericht von Erik Dohse belegte die zahlreichen und spannenden Aktivitäten des vergangenen Jahres: Neben zahlreiche Proben nahmen die Jugendlichen mit ihren Ausbildern an sportlichen Veranstaltungen, wie dem Indiaca-Turnier oder der Veranstaltung „Sport-Spiel-Feuerwehr“, teil, übernachteten im Zeltlager der Kreisjugendfeuerwehr und besichtigen die Rettungs-Leitstelle in Waldshut.

Die gute Arbeit von Jugendwart Jürgen Jehle mit seinem Ausbilder-Team zeigte sich in der Probenstatistik. Die Gruppe 1 weist einen Probenbesuchsdurchschnitt von 72 Prozent auf, die Gruppe 2 sogar 86,5 Prozent. Es gab sechs Jugendliche, die keine Probe versäumt hatten: Daniel Griesser, Joshua Sirch, Anton Klassen, Eduard Klassen, Janosch Sirch und Noah Sirch.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Mitglieder wählten den Ausschuss der Jugendfeuerwehr neu. Wiedergewählt wurden Joshua Sirch und Niklas Sirch zum Jugendsprecher, Schriftführer bleibt Erik Dohse und zum Beisitzer wurden Daniel Griesser und Marcus Schulmeister gewählt.

Jürgen Jehle berichtete in der Versammlung über ein weiteres erfreuliches Ereignis. Am Tag der Hauptversammlung absolvierten 15 Jugendliche die Jugendflamme. Sie wurden an vier Stationen in unterschiedlichen Aufgabengebieten geprüft. Alle Teilnehmer haben diese Prüfung bestanden, was Jürgen Jehle stolz im Rahmen der Hauptversammlung verkündete.