Walter Robold, der Vorsitzende des Ski- und Wanderclubs Horheim, hat bei der Hauptversammlung im Gasthaus „Post“ zwei besonders aktive Frauen des Vereins geehrt. Gabi Robold bietet seit 20 Jahren Kurse für Ski-Gymnastik an und Felizitas Bähr seit zehn Jahren Schneeschuhwandern. Beiden wurde in besonderen Lobreden für ihr Wirken gedankt, außerdem erhielten sie Geschenke. Susi Morath wurde nach 15 Jahren verabschiedet.

Ehrungen für 40 Jahre erhielten Ursel Imhoff, Martina Maier, Martin Schulz, Elisabeth Selg, Willi Selg und Hubert Weißenberger. Seit 25 Jahren aktiv im Ski- und Wanderclub Horheim sind Felicitas Keller, Jutta Meyer, Verena Noller, Anna Streuff, Dominic Remmele, Helga Remmele, Dominik Ringgeler, Raimund Ringgeler, Tobias Ringgeler, Eva-Maria Stüber und Ralf Stüber.

Ob Sommer oder Winter, im eigenen Dorf, der Gesamtgemeinde oder auswärts, ob Angebote für die jüngsten oder Senioren, der Ski- und Wanderclub Horheim ist vielfältig aktiv, davon profitieren auch die mehr als 500 Mitglieder. Kassiererin Jeanette Ebner freute sich über ein Plus in der Kasse. Es kam durch die Aktionen am gemeinsamen Skibasar mit dem Ski- und Wanderclub Eggingen und dem Ski-Club Stühlingen, am Rosenmontag, durch Ski-Ausfahrten sowie Spenden und Mitgliedsbeiträge zusammen. Auf der Ausgabenseite standen die Abgaben an Verband und Vorstand, außerdem wurden Volleybälle angeschafft und das Kinderferienprogramm mitgestaltet.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Berichte der einzelnen Abteilungen sprechen für sich: Der Ski- und Wanderclub Horheim ist bei jedem Wetter in der Natur aktiv unterwegs mit Schneeschuhwanderung, Ski-Schule, Ski-Ausfahrten, Wanderungen, Haxenlauf, Ski-Gymnastik, Nordic Walking, Jedermann/-frau-Turnen sowie als neuste Idee, der Enkelwanderung, die besonders viele junge Frauen mit in den Verein gebracht hat.

Sonja Göbel wurde Wanderkönigin, da sie sämtliche 16 Tageswanderungen mitgemacht hatte und dabei 178 Kilometer in 72 Stunden gewandert war. 34 der 35 Naturwanderungen leitete Karl Strittmatter. Die gute Qualität der Wanderungen mit sieben Wanderführern wurde gelobt, dies berichtete Stellvertreter Benno Macchinetti. Insgesamt nahmen demnach 315 Personen an 24 Wanderungen teil, ein Überblick über 47 Jahre ergab 12.392 Teilnehmer an Wanderungen.

Ein besonders Lob erteilte Karl Strittmatter, der die Entlastung vorgenommen hatte, dem Vorsitzenden Walter Robold. „Lob gebührt denen, die viel machen im Verein. Walter, du bist schon ein Genie. Das ist ein extra Applaus wert“, sagte Karl Strittmatter über den Vereinschef.