Zum Ferienauftakt lud die Gemeindeverwaltung Wutöschingen sämtliche Ferienkinder zum Spieletag auf den Alemannenplatz ein. Obwohl sie noch lange zwei Wochen auf die Sommerferien warten müssen, befanden sich die zahlreichen Kinder bereits in Ferienstimmung. Sämtliche Anbieter des Ferienprogramms stellten ihr Programm vor.

Kreatives aus Holz: Schreinerin Angela Kunz, hat ein Holzboot sowie Minions im Angebot.
Kreatives aus Holz: Schreinerin Angela Kunz, hat ein Holzboot sowie Minions im Angebot. | Bild: Yvonne Würth

Mit Gratis-Popcorn der Siedlergemeinschaft Wutöschingen und Luftballon-Figuren von Gabi‘s Ballonerie bepackt machten sich die Kinder an die Bauernspiele.

Gratis-Popcorn gab es für die Kinder zum Auftakt des Ferienprogramms, das gute zwei Wochen vor dem Beginn der Sommerferien bereits einen Hauch von Freizeit und Abenteuer mitbrachte.
Gratis-Popcorn gab es für die Kinder zum Auftakt des Ferienprogramms, das gute zwei Wochen vor dem Beginn der Sommerferien bereits einen Hauch von Freizeit und Abenteuer mitbrachte. | Bild: Yvonne Würth

Mirko Sigloch von der Alemannenschule Wutöschingen, Beate Süß von der Mediothek und Ann-Kristin Lickert von der Volksbank Klettgau-Wutöschingen stehen als Organisatoren hinter dem Ferienprogramm und konnten 28 Vereine und Firmen sowie Privatmenschen als Anbieter für das Ferienprogramm begrüßen.

Spaß mit Ball und Schläger: Auch der Tennisclub Horheim hat sein Programm für die Sommerferien vorgestellt.
Spaß mit Ball und Schläger: Auch der Tennisclub Horheim hat sein Programm für die Sommerferien vorgestellt. | Bild: Yvonne Würth

Den Hauptpreis bei der Verlosung nach den Bauernspielen, ein schwimmendes Einhorn, erhielt Cathalea Stoll aus Degernau.

Für jeden Geschmack etwas dabei

In 32 Veranstaltungen gibt es jede Menge Kurzweil für die 139 angemeldeten Kinder. Bürgermeister Georg Eble hielt seine Begrüßungsworte gewohnt kurz und informativ, so dass die Kinder schnell zu den interessanten Attraktionen, den Bauernspielen, gehen konnten.

Melken wie die Profis: Die Bauernspiele wurden mit Begeisterung von den Kindern beim Ferienprogramm angenommen.
Melken wie die Profis: Die Bauernspiele wurden mit Begeisterung von den Kindern beim Ferienprogramm angenommen. | Bild: Yvonne Würth

Als Hauptsponsor konnte Vorstandssprecher Ekkehard Windler von der Volksbank Klettgau-Wutöschingen über das erfolgreiche Gewinnsparen berichten. Aus dem Budget von 50 000 Euro sowie aus dem Crowdfunding kann aus dem Vollen geschöpft werden: „Vor allem helfen wir den Kindern gerne.“

Freuen sich über die Sponsoren für das Ferienprogramm (von links): Rektor Stefan Ruppaner, Vorstandssprecher der Volksbank Klettgau Wutöschingen Ekkehard Windler, Ann-Kristin Lickert aus dem Orga-Team, Bürgermeister Georg Eble.
Freuen sich über die Sponsoren für das Ferienprogramm (von links): Rektor Stefan Ruppaner, Vorstandssprecher der Volksbank Klettgau Wutöschingen Ekkehard Windler, Ann-Kristin Lickert aus dem Orga-Team, Bürgermeister Georg Eble. | Bild: Yvonne Würth

In seiner Kinder- und Schulzeit gab es diese Art Angebot noch nicht, deswegen freute er sich um so mehr für die Kinder darüber. Mit dem Rückwärtszählen von zehn bis eins gab es den Startschuss für die Kinder.

Lange Schlangen bildeten sich vor allem bei der T-Shirt-Ausgabe. Jedes Ferienkind darf nun ein von der Volksbank Klettgau-Wutöschingen gesponsertes T-Shirt sein eigen nennen. „Das hilft uns sehr weiter, die Übersicht über die jeweils 15 Kinder zu bewahren“, weiß Vorsitzender Gerald Edinger von der Siedlergemeinschaft Wutöschingen. „Zusätzlich gibt es von uns noch die roten Kappen, darauf kommt ein Namensaufkleber, und wir können die Kinder ansprechen.“

Knuspriges zum Naschen: Sie sorgten für das leibliche Wohl und backten knusprige Waffeln beim Auftakt für das Ferienprogramm Wutöschingen.
Knuspriges zum Naschen: Sie sorgten für das leibliche Wohl und backten knusprige Waffeln beim Auftakt für das Ferienprogramm Wutöschingen. | Bild: Yvonne Würth