Wie die Polizei erst am Montag informierte, war gegen 9 Uhr ein Traktor mit Anhänger – Gesamtgewicht 15 Tonnen – nach rechts auf den Grünstreifen geraten, worauf der 21-jährige Fahrer gegenlenkte. Das Gespann schleuderte auf die Gegenfahrbahn, wo der Hänger mit einem Mercedes Vito kollidierte.

Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralles gegen die Leitplanke gedrückt und rollte schwer beschädigt noch einige Meter weiter. Das Gespann durchbrach die Leitplanken. Hierbei löste sich der Hänger und blieb auf der Straße zurück. Der Traktor kippte um und blieb an einer Böschung liegen.

Der 21-jährige Fahrer wurde laut Polizei leicht verletzt und konnte aus eigener Kraft aus dem Führerhaus herausklettern. Die vier Insassen des Vito zogen sich ebenfalls leichtere Verletzungen zu, so die Polizeiangaben. Die Verletzten wurden von einem Notarzt und drei DRK-Besatzungen versorgt und anschließend zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

Die B 314 war für etwa zwei Stunden gesperrt; der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Da der Unfall auch das Gleisbett der Wutachtal-Bahn tangierte, musste diese ebenfalls gesperrt werden. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang sind noch im Gange.