Ein Teil der naturnahen Umgestaltung des Mauchenbachs in Eggingen war die Umleitung aus dem alten in das neue Bachbett im unteren Teil (bei Halle/Schule/Rathaus), die am Dienstag stattfand. Bürgermeister Karlheinz Gantert hatte im Vorfeld über das Amtsblatt die Dorfbewohner darüber informiert.

Teilweise ist schon zu erkennen, was aus der ehemaligen Wiese werden soll. Im vorderen Bereich entsteht eine Abenteuerspielfläche, bei der der Bach ausdrücklich von den Kindern genutzt werden soll. Im Hintergrund ist die Grundschule Eggingen zu sehen.
Teilweise ist schon zu erkennen, was aus der ehemaligen Wiese werden soll. Im vorderen Bereich entsteht eine Abenteuerspielfläche, bei der der Bach ausdrücklich von den Kindern genutzt werden soll. Im Hintergrund ist die Grundschule Eggingen zu sehen. | Bild: Yvonne Würth

Zahlreiche Interessierte aus verschiedenen Generationen kamen am Dienstagmorgen auf die Baustelle, sie wollten sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen. Nachdem bereits am Vortag der neue Bachlauf gewässert wurde, um nicht zu viel Erdreich auszuspülen, bedurfte es nun nur noch weniger Baggerbewegungen von Frank Burmeister von der Firma Schleith, um das kleine Zwischenstück zwischen dem neuen und alten Bachlauf zu entfernen.

Das könnte Sie auch interessieren

Neben Bürgermeister Karlheinz Gantert war Bauleiterin Agnes Gemper von der Firma Landschaftsarchitekt Klaus Wiederkehr aus Nürtingen anwesend. Sie informierte über den aktuellen Stand der Arbeiten. Nach einer Urlaubspause wird die Firma Schleith demnach ab Oktober die Arbeiten in Eggingen fortführen, die bis Ende Oktober fertiggestellt sein sollen.

Ein erstes Rinnsal fließt in den neuen Bachlauf. Zu den Zuschauern gehören (von links) Bürgermeister Karlheinz Gantert und Agnes Gemper von Landschaftsarchitekt Klaus Wiederkehr sowie weitere Mitarbeiter.
Ein erstes Rinnsal fließt in den neuen Bachlauf. Zu den Zuschauern gehören (von links) Bürgermeister Karlheinz Gantert und Agnes Gemper von Landschaftsarchitekt Klaus Wiederkehr sowie weitere Mitarbeiter. | Bild: Yvonne Würth

In dieser Woche ist die Firma Krambambouli beschäftigt, die Spielgeräte aufzubauen. Deren Mitarbeiter Michel Kunisch und Jan Piotrovitcz nutzten die Arbeitspause während der Bachumlegung, um beim Umsiedeln der gestrandeten Flusskrebse mitzuhelfen. Viele der Dorfbewohner waren eigens für diesen Zweck zum Termin der Bach-Umlegung gekommen. Gemeinsam mit Robert Gantert vom Bauhof Eggingen sammelten sie in Netzen die Fische und europäischen Flusskrebse ein, um sie im neuen Bachlauf wieder einzusetzen.

Selina Schilling hat einen weiteren Fisch eingesammelt, gemeinsam mit zahlreichen Helfern kümmern sich die Naturschützer in Eggingen darum, möglichst viele der nun gestrandeten Flussbewohner umzusiedeln.
Selina Schilling hat einen weiteren Fisch eingesammelt, gemeinsam mit zahlreichen Helfern kümmern sich die Naturschützer in Eggingen darum, möglichst viele der nun gestrandeten Flussbewohner umzusiedeln. | Bild: Yvonne Würth

Bereits bei der Umlegung des oberen Teils des Mauchenbachs, zwischen Kirche und Friedhof, Anfang Juli waren zahlreiche Naturschützer unterwegs, um möglichst viele Flussbewohner rechtzeitig umzusiedeln: „Christian Hotz kam dann noch mit der Tauchpumpe vorbei“, freute sich Bürgermeister Karlheinz Gantert über die vielen sachkundigen Helfer.

Das könnte Sie auch interessieren

Langsam wird ersichtlich, wie die beiden Grünstreifen zwischen Schule und Kirche künftig aussehen werden. Wo der alte Bachlauf in Höhe der Schule durchführte, soll künftig ein Fußweg entstehen, über den sowohl der neue Spielplatz als auch der Versammlungsbereich und die Schule gut erreicht werden können. Eine weitere Treppe führt von der Grundschule zum Versammlungsbereich und in Richtung Spielplatz. Damit gibt es drei Zugänge zur Schule, davon einer barrierefrei.

Unter großem Interesse der Dorfbewohner wurde der Mauchenbach in Eggingen umgeleitet.
Unter großem Interesse der Dorfbewohner wurde der Mauchenbach in Eggingen umgeleitet. | Bild: Yvonne Würth

Für die Wassertretstelle wurde der Handlauf von der Firma Baugeräte Siggi Ratz aus Eggingen montiert. Sobald das Gelände nach der Fertigstellung freigegeben wird, können sich die Dorfbewohner im natürlichen Kneippbecken ihrer Gesundheit widmen.

Vor der Bachumleitung hat die Firma Baugeräte Siggi Ratz aus Eggingen den Handlauf für das Kneippbecken montiert.
Vor der Bachumleitung hat die Firma Baugeräte Siggi Ratz aus Eggingen den Handlauf für das Kneippbecken montiert. | Bild: Yvonne Würth