Wutöschingen-Horheim – Das fünfte Sechs-Stunden-Mofarennen (von 14 bis 20 Uhr) findet am kommenden Samstag, 20. Juli, ab zwölf Uhr bei freiem Eintritt statt. Gleichzeitig feiert der Motorradclub MC Ride Hard seine Sommerparty anlässlich des 40-jährigen Bestehens. Dabei wird er unterstützt vom Förderverein Bad Skull Crew.

„Es ist ein Familienfest, bei dem der Spaß nicht zu kurz kommen soll“, freut sich der Vorsitzende Markus „Eintopf“ Albrecht. Denn mit den Top-Bands Forerst Gamp aus Birkendorf sowie Terpentin mit Musikern aus den eigenen Reihen wird zu später Stunde gefeiert. „Ebenfalls wird es die eine oder andere Überraschung an diesem Abend geben – gefeiert wird ein Geburtstag der anderen Art, eben im Biker-Style“, verspricht Albrecht. Die Metzgerei Müller aus Hohentengen und Dogern kümmert sich um das leibliche Wohl der Gäste mit frischem Wurstsalat, Pulled-Pork-Burger, klassischen und Gemüse-Burgern, Currywurst und Pommes samt Kaffee und Kuchen im bewährten Bonsystem. „Jeder – ob groß oder klein, jung oder alt – ist willkommen bei den Bikern. Der Eintritt ist frei.“ Ein „Jubiläums-T-Shirt“ kann am Fest erworben werden.

  • Mofarennen: 25 Teams aus der Region sowie aus Badenweiler treten in Teams mit zwei Fahrern an. Davon sind alles bis auf fünf bereits alte Hasen, die bereits in den Vorjahren dabei waren. Darunter der Favorit Hai Performance auf Startplatz 1 mit der Startnummer zehn: Wilfried Schlegel, Sebastian Schlegel und Christian Schlegel erzielten im Vorjahr den ersten Platz, nun starten sie mit ihrem Zündapp Hai-Mofa wieder voll durch.
  • Aus der Chronik: 1979 wurde der Verein als Ride Hard Die Free Wutöschingen gegründet und im Jahr 1988 ins Vereinsregister eingetragen. Markus (Oskar) Oberle ist als Gründungsmitglied und noch immer mit dabei. Im Dezember 1990 spendete der MC Ride Hard 1000 Euro an die Lebenshilfe Hochrhein aus dem Erlös des Rockkonzertes mit Overdone und löste im Juli 1991 sein Versprechen ein und fuhr mit behinderten Kindern der Lebenshilfe Hochrhein auf den Bikes einige Runden durchs Dorf.

1994 verunglückte das Mitglied Michael (Schotte) Schottroff tödlich mit dem Motorrad, seit 2004 finden jährliche Events zu seinem Gedenken statt. Die „Schotte-Memory-Trophy“ fand bereits als Beschleunigungsrennen, Zeitfahren, Geschicklichkeitsfahrt, etc. statt. Die Mofa-Rennstrecke „Schotte-Raceway“ wurde ebenfalls nach ihm benannt.

In Eigenleistung bauten die Motorradfreunde von 2010 bis 2012 ihr Vereinsheim hinter der Auwiesenschule in der Sommerau 9.

Der Förderverein Bad Skull Crew, gegründet 2015, unterstützt den Club. Seit 2015 findet das jährliche Mofarennen mit Sommerparty auf dem „Schotte-Raceway“ am Clubhaus statt.

Vorstand: Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden Markus (Eintopf) Albrecht, Stellvertreter Jürgen Spiess, Kassierer Simon (Roman) Neuhold und Schriftführer Andreas (AT) Thiel. Kontakt per E-Mail (secretary@mcridehard.de).