Wie die Polizei erst am Montag mitteilt, war das Mädchen gegen 17.45 Uhr in der Degernauer Straße zur Bushaltestelle unterwegs. Als der Bus ankam, soll die 14-Jährige unvermittelt auf die Fahrbahn gerannt sein.

Eine 28-jährige Autofahrerin konnte trotz einer Vollbremsung den Zusammenprall nicht vermeiden. Das Mädchen wurde vom Pkw aufgeladen und gegen die Frontscheibe geschleudert. Nach Versorgung durch den Notarzt wurde die Verletzte stationär im Krankenhaus aufgenommen.

Den Schaden am Pkw schätzt die Polizei auf mindestens 3000 Euro.