Große Trauer um Geistlichen: Wie Pfarrer Fabian Schneider im Sonntagsgottesdienst bekannt gab, verstarb der frühere Wutacher Pfarrer Joachim Werner in seinem 38. Priesterjahr im Alter von 66 Jahren.

Pfarrer Joachim Werner war 16 Jahre von 1985 bis September 2000 Priester in der Pfarrei St. Gallus in Ewattingen mit der Filialgemeinde St. Bartholomäus in Münchingen und der Pfarrei St. Peter und Paul in Lembach. Seelsorgerisch anvertraut war Pfarrer Joachim Werner zusätzlich, nach dem Tod von Pfarrer Josef Sturm, die Pfarrei St. Nikolaus in Lausheim mit der Filialgemeinde St. Benedikt in Blumegg. Im Zuge der Bildung der Seelsorgeeinheit Bonndorf-Wutach zum 1. September 2000 war Pfarrer Joachim Werner schließlich in die Seelsorgeeinheit Bregtal (Furtwangen, St. Andreas Neukirch) versetzt worden.

Doch den Kontakt zu Wutach pflegte Joachim Werner in all den Jahren immer wieder. So feierte der Geistliche mit den Gläubigen Wutachs gelegentlich das Patrozinium in der Wolfgangskapelle beim Bruderhof. Erst im vergangenen April feierte er auch die Hochzeit von Alexander und Katharina Müller in Münchingen mit.

Der Männergesangverein Ewattingen stattete Pfarrer Joachim Werner erst vor zwei Jahren einen Besuch ab, und gestaltete den Gottesdienst anlässlich einer Hofsegnung in Linach mit. Ein schönes Zeichen der andauernden Wertschätzung und Freundschaft.

Ort und Zeitpunkt der Trauerfeierlichkeiten und des Begräbnisses von Pfarrer Joachim Werner stehen derzeit noch nicht fest.