Im Frühjahr/Frühsommer 2020 wird voraussichtlich mit der Sanierung der Wutachhalle in Ewattingen begonnen. Dies gab Bürgermeister Christian Mauch beim Vereinstreffen Wutach bekannt. In den kommenden Tagen sollen die Arbeiten hierzu ausgeschrieben werden.

Aller Voraussicht nach können, so die Auskunft des Bürgermeisters, die Bau- und Sanierungsarbeiten der Wutachhalle nicht vor Mai beginnen. Bis dahin ist es für Vereine noch möglich, die Halle zu nutzen. Doch ab Mai sollen die Vereine sich darauf einstellen, dass die Halle nicht mehr für Veranstaltungen oder Kurse bereitsteht.

Im vergangenen Juli hatte die Gemeinde vom Verteilerausschuss beim Regierungspräsidium Freiburg die Nachricht erhalten, dass sie einen Zuschuss aus dem Ausgleichstock erhält. Ein Zuschuss aus dem ELR-Programm war damals bereits bewilligt.

Aus der Sportstättenförderung erhält die Kommune einen weiteren Zuschuss. Die Fördermittel fließen also, allerdings nicht ganz in der gewünschten Höhe. Aus dem Ausgleichsstock hatte sich die Kommune mehr erhofft, belaufen sich die geschätzten Kosten für das Großprojekt Wutachhalle doch auf rund 2,625 Millionen Euro.

Erneuerung des Brandschutzes

Die Wutachhalle ist 47 Jahre alt. Nach energetischen Modernisierungen in den Jahren 2001 und 2010 zeichnete sich 2015 bei einer Begehung zwar eine ordentliche Grundsubstanz des Gebäudes ab, jedoch auch eine grundlegend notwendige Sanierung im Bereich des Brandschutzes.

In den vergangenen vier Jahren beschäftigten sich die Wutacher Kommunalpolitiker mit der notwendigen Sanierung der Halle. In dieser Zeit wurde bereits ein Sanierungskonzept erarbeitet. Um Brandschutzbestimmungen zu erfüllen, müssen Decken und Wände, auch in den Fluren und Nebenräumen, komplett neu – mit nicht brennbarem Material – verkleidet und die Rauchableitung in der Halle verbessert werden.

Neuer Hallenboden

Nachgebessert werden muss bei den Rettungs- und Fluchtwegen. Der Hallenboden soll erneuert und die Geräteraumtore ersetzt sowie Prallwände für den Sportbetrieb eingebaut werden. Eine ballwurfsichere Akustikdecke soll die Akustik verbessern. Im Visier der Planer ist auch eine moderne Beheizung der Halle und die Erneuerung der Elektrik, des Mobiliars und der Sportgeräte.