In der Wutachschluchtregion sind nach Auskunft von Wutachranger Martin Schwenninger alle Wege begehbar. Die Wege in der Schlucht seien allerdings durchweg nass und rutschig, weshalb immer besondere Vorsicht und geeignetes Schuhwerk angeraten sind. Insbesondere die Engeschlucht sei schwer begehbar.

Wanderroute als Empfehlung

Hier empfehle es sich, den Weg über die Burgmühle und die Höhen in Richtung Bachheim zu nehmen. Die Wanderbusse der Wutachregion fahren an den Wochenenden allerdings nicht mehr. Damit hat sich auch allgemein der Busfahrplan rund um die Wutachschlucht in einigen Teilen geändert. So wird die Schattenmühle vom ÖPNV sowohl während der Woche wie auch an den Wochenenden nicht mehr angefahren.

Rundwanderungen

Sinnvoll ist es für Wanderer demnach, in dem Gebiet Rundwanderungen einzuplanen. In den letzten Oktoberwochen geht die Wandersaison in der Wutachschlucht erfahrungsgemäß ihrem Ende entgegen. Die Gastronomie in der Schattenmühle, Burgmühle und am Kiosk Wutachmühle ist noch geöffnet. Bei Schlechtwetter ist der Kiosk an der Wutachmühle unter Umständen allerdings geschlossen. Weitere Infos im Internet (www.wutachschlucht.de).