Wutach Kfz-Mechatroniker Christian Günzel macht seinen Meister-Abschluss als Kammersieger

Kfz-Mechatroniker-Meister Christian Günzel wird als Kammersieger ausgezeichnet. Er hatte die Werkstatt nach dem Tod des Vaters übernommen.

„Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen“, das kann Christian Günzel aus Ewattingen bestätigen. Zwei Jahre dauerte seine Ausbildung zum Meister im Kfz-Handwerk. In dieser Zeit hatte er außerdem das Autohaus A. Günzel in Donaueschingen-Wolterdingen als Inhaber zu führen. Nun hält er seinen Meisterbrief in den Händen. Er darf sich Kfz-Mechatroniker-Meister nennen. Und das voller Stolz, denn die Handwerkskammer Konstanz konnte ihn als Jahrgangsbesten 2016/17 auszeichnen.

Im Jahr 1990 wurde Christian Günzel in eine typische Mechaniker-Familie geboren. Sein Großvater war Landmaschinen-Mechaniker, sein Vater Andreas Kfz-Meister. Auch der junge Christian begann nach der Werkrealschule die Ausbildung im Kfz-Bereich. 2008 gründete sein Vater mit seiner Mutter Sonja das Autohaus A. Günzel. Als Christian Günzel 2010 seine Lehre erfolgreich beendet hatte, stieg er als Mechatroniker-Geselle im elterlichen Betrieb ein.

Dann geschah im Oktober 2013 der Betriebsunfall, der alles veränderte. Vater Andreas kam in seiner eigenen Werkstatt ums Leben. Zu diesem Zeitpunkt war Christian Günzel gerade einmal 23 Jahre alt, erst drei Jahre Geselle und übernahm das Autohaus. Viel Neues musste der unerfahrene junge Mann lernen, Schritt für Schritt. Viele Menschen stärken ihm den Rücken, allen voran seine Mutter, dann seine Freundin Julia, die besten Freunde und viele Kunden.

Nach der Zeit der Orientierung in der Firma begann Christian Günzel 2015 mit dem Meisterlehrgang an der Handwerkskammer Konstanz. Die Schwierigkeit in dieser Zeit bestand darin, das Familienunternehmen mit vier Mitarbeitern parallel zu seinen Blockunterrichtseinheiten zu führen. „Hätte mich meine Mutter nicht so tatkräftig unterstützt, wäre das niemals gegangen“, erzählt Christian Günzel. Nach dem Unterricht war er abends immer in der Firma anzutreffen, um den nächsten Arbeitstag vorzubereiten.

Die Arbeiten an den Fahrzeugen waren in der Vergangenheit hauptsächlich mechanischer Natur, heute und in Zukunft liegt die Ausrichtung in der Automobilbranche schwerpunktmäßig auf der Elektronik. Nicht nur deshalb, sondern auch durch die Anforderungen der Vielschichtigkeit im Mehrmarkencenter Günzel wird eine ständige Weiterbildung aller Mitarbeiter groß geschrieben. „Die Herausforderung der Zukunft in meinem Unternehmen wird es sein, motivierte und qualifizierte Mitarbeiter zu haben, die mit viel Herzblut und großer Begeisterung den Beruf als Mechaniker oder Mechatroniker ausüben“, betont Christian Günzel. Er verspricht seinen Kunden „Meisterhafte Arbeit für Ihr Auto“.

Das Werkstatt-Team besteht aus einem weiteren Meister und zwei Mechaniker-Gesellen. In seiner Freizeit widmet sich Christian Günzel ebenso der Technik. Er tüftelt an Flugobjekten und elektrisch gesteuerten Motorbooten, die er auf der Wutach, ganz in der Nachbarschaft, fahren lassen kann. Er ist treuer Fan des VfB Stuttgart. Seine Partnerin Julia begleitet ihn regelmäßig ins Stadion. Inzwischen sind die Beiden verlobt. Nächstes Jahr wird geheiratet. So wie eingangs erwähnt: Alles vollendet sich Schritt für Schritt, erst der Meister, dann die Hochzeit.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Adventskalender - weil Vorfreude die schönste Freude ist
Neu aus diesem Ressort
Wutach
Wutach
Bonndorf
Bonndorf
Wutach
Wutach
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren