Noch eine Woche, dann steht Ewattingen vollkommen im Zeichen seines Dorffestes. Schon seit einem Jahr trifft sich der Festausschuss, bestehend aus Vertretern der Vereine, um den Besuchern an den drei Tagen im August ein abwechslungsreiches Programm in einem besonderen Ambiente zu bieten. Es wird ein Shuttlebus eingerichtet, der Festgäste in alle Richtungen nach Hause bringt. „Wir sind auf Kurs“, auf diesen Nenner bringt Stefan Kech, Vorsitzender des Festausschusses, die Planungen für die Großveranstaltung. „Wir halten an Bewährtem fest, werden aber auch neue Attraktionen bieten.“

13 Marktstände als neues Angebot

Vor allem das neue Marktareal wird ein zusätzlicher Anziehungspunkt. 13 Aussteller werden Waren anbieten oder ein Handwerk präsentieren – Figuren aus Holz oder Keramik, Schmuck, Handarbeiten, Wurst, Speck, Brot, Milchprodukte oder Honig. Auch die Kunst eines Seilers wird zu sehen sein. Die Vereine haben sich eine Menge einfallen lassen. So wird die aufwendige Gestaltung rund um das Rathaus durch manch neue Bar oder Hütte erweitert.

Essen für jeden Geschmack

Das kulinarische Angebot dürfte für jeden Geschmack eine Leckerei bieten. Neben Steaks und Würsten in allen Variationen gibt es asiatische Gerichte (Sportverein), Gyros (Feuerwehr), ungarische Spezialitäten (Musikverein) oder Flammkuchen (Skiclub). Für Kaffee und Kuchen sorgen die Landfrauen. Für all jene, die bis in die frühen Morgenstunden durchfeiern wollen, dürften die „Safari Bar“ der Landjugend und die „Playboy Mansion“ des Narrenvereins der ideale Treffpunkt sein.

Änderungen bei den Veranstaltern

Der Schützenverein ist mit einem Schießstand dabei. Die Funkengarde will mit einem Stand für Hochprozentiges die Gaumen der Gäste erfreuen. Während die Garde neu an Bord ist, haben sich die Guggenmusik sowie die Gemeinschaft aus Männergesangverein und Förderverein Schwimmbad aus dem Kreis der Veranstalter verabschiedet. Die Guggenmusik hat sich aufgelöst und den anderen beiden Vereinen war der enorme Aufwand, den ein solches Fest bedeutet, neben den bestehenden Anforderungen zu hoch.

Auch musikalische Unterhaltung und Kinderprogramm

Vier Bands treten am Samstag auf und sorgen für musikalische Unterhaltung. Am Sonntag findet ein ökumenischer Festgottesdienst auf der Rathausbühne statt. Das Programm sei auch am Nachmittag attraktiv. „Wir haben für die Kinder erneut ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt“, verspricht Stefan Kech. So gebe es am Sonntag und Montag unter anderem Karussell, Hüpfburg, Kinderschminken und den Zauberer Pfiffikus.

Königin und König für das Dorffest

Für zwei Gäste des Ewattinger Dorffestes dürfte diese Ausgabe eine besondere werden: Es werden Königin und König gekürt, die über drei Tage den Geldbeutel daheim lassen und die Köstlichkeiten gratis genießen können. Dafür müssen sie sich in speziellen Herausforderungen nach dem Fassanstich am Samstag durchsetzen. Dabei wird es ebenfalls eine Neuheit geben: Erstmals wird die Guggenmusik aus Bonndorf den musikalischen Auftakt gestalten.