So schnell kann es gehen – „Nu Gugge nit alange“ feiert elfjähriges Bestehen. Gegründet wurde die Münchinger Guggenmusik im Jahr 2008 nach dem Montagsumzug in Bonndorf. Inspiriert von musikalischen Darbietungen in der Stadthalle Bonndorf, kamen die Gründungsmitglieder Christian Bühler, Denis Vukovic und Bernd Schwenninger zu dem Entschluss: „Das können wir auch!“ Gesagt, getan. Bereits am gleichen Tag wurde noch die Satzung für den Verein verfasst und auf einem Colaflaschenetikett verewigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Seit dem Gründungsjahr 2008 hat sich im Vorstand der Münchinger Guggemusik nichts geändert: Christian Bühler (Vorsitzender), Florian Albicker (stellvertretender Vorsitzender), Bernd Schwenninger (dritter Vorsitzender und Kassierer) sowie Bert Schwenninger (Technischer Leiter) führen die Truppe noch heute an. Die Musik der 17 aktiven Mitglieder zeichnet sich besonders durch schräge Töne und gekonnten Gesang (Tobias Johnston und Heiko Faller) aus.

Laien mit Talent

Wer Nu Gugge nit alange einmal live erleben möchte, hat während der Fasnachtszeit beim Wecken in Wutach-Münchingen, beim Sonntagsumzug in Bonndorf, beim Dillendorfer Lumpenball und bei der Bonndorfer Kolpingfasnet Gelegenheit dazu. Bemerkenswert ist außerdem, dass bis auf Bert Schwenninger alle Mitglieder keine gelernten Musiker sind.