Auf enormes Interesse stoße die Arbeit der Bergwacht Wutach, insbesondere seit diesem Jahr. Matthias Schübel, Bergrettungsdienstleiter der Ortsgruppe Wutach und Bereichsleiter Waldshut-Schwarzwald-Baar der Bergwacht Schwarzwald, freut sich besonders über sechs Bergwachtanwärter, die den Personalstamm von bis zu 20 Aktiven verstärken werden. Katharina Kaiser leitet als stellvertretende Vorsitzende derzeit den Verein.

Matthias Schübel, Bergrettungsdienstleiter der Ortsgruppe Wutach und Bereichsleiter Waldshut-Schwarzwald-Baar der Bergwacht Schwarzwald, freut sich über wachsendes Interesse.
Matthias Schübel, Bergrettungsdienstleiter der Ortsgruppe Wutach und Bereichsleiter Waldshut-Schwarzwald-Baar der Bergwacht Schwarzwald, freut sich über wachsendes Interesse. | Bild: Bergwacht Schwarzwald

Volker Krems hatte, für viele überraschend, aus privaten Gründen den Vorsitz abgegeben. Er hatte im März 2017 die Nachfolge als Vorsitzender von Lothar Schmidt angetreten. Es habe, betont Matthias Schübel im Hinblick auf den Rücktritt, aber kein Zerwürfnis innerhalb des Vereins oder etwa einen überstürzten Rückzug vom Vorsitz gegeben. Volker Krems sei weiterhin in der Bergwachtmannschaft aktiv.

Neu strukturierte Führungsaufgaben

Mit einem personell starken Führungsteam werde der Verein Bergwacht Wutach bis zu den Wahlen im März 2020 durch Katharina Kaiser geführt. Die neu strukturierten Führungsaufgaben im Verein seien mittlerweile auf mehrere Schultern verteilt worden, erläutert Matthias Schübel.

Zweijährige Ausbildung

Wenig Sorgen bereitet Matthias Schübel derzeit der Nachwuchs in den Reihen der Bergwacht. Die sechs Anwärter durchlaufen eine zweijährige Ausbildung zum Bergretter. Daraus lasse sich eine schlagkräftige Mannschaft formen. Die starke Öffentlichkeitsarbeit der vergangenen Monate, beispielsweise am „Blaulichttag“ in Löffingen, trage Früchte.

Die Einsatzzahlen der Bergwacht Wutach der vergangenen Jahre schwanken. In diesem Jahr seien es mehr als 20 gewesen, rechnet Matthias Schübel vor. Darunter fallen auch Einsätze „Helfer vor Ort“, bei denen ein Bergwachtteam zusammen mit dem DRK-Ortsverein Wutach bei Notfällen ausrückt. Weil sich die personelle Besetzung während der Woche als schwierig erweist, gebe es bei Einsätzen eine Parallelalarmierung der beiden zueinander nächstgelegenen Ortsgruppen der Bergwacht.

Matthias Schübel koordiniert den Dienst

Ein Einsatzleiter vom Dienst – Matthias Schübel ist einer von fünf für den Bereich Waldshut-Schwarzwald-Baar – koordiniert diese Einsätze. Die Bergwacht Wutach ist organisatorisch eingebettet in die Bergwacht Schwarzwald. Die Ortsgruppen Wutach, Bernau, Menzenschwand, Höchenschwand und Todtmoos sowie Furtwangen gehören zur Bergwachtregion Waldshut – Schwarzwald-Baar. Zudem gibt es die weiteren Bergwachtregionen Lörrach und Freiburg – Breisgau-Hochschwarzwald. Die technische Ausrüstung der Bergwacht ist überall identisch.