In der Jugendabteilung des SV Ewattingen dreht sich vieles, aber nicht alles um den Fußball. Dies wurde in der Hauptversammlung deutlich. So fand sich die Mädchentanzgruppe von Marta Kech im vergangenen Jahr neu zusammen. Derzeit treffen sich 14 Mädchen von der ersten bis zur vierten Klasse, um gemeinsam Choreographien zu üben. Die Gruppe trat bei der Weihnachtsfeier, an der Fasnet, am Seniorennachmittag und am Familientag auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Eltern-Kind-Turnen wird von Anja Keller, Steffi Vetter, Carolin Böhler und Franziska Stritt betreut. Am Mittwochnachmittag treffen sich die Kinder im Alter von eins bis sechs Jahren mit ihren Eltern in der Wutachhalle, um gemeinsam Spaß zu haben. Der Kurs läuft von September bis Pfingsten. 34 Kinder sind angemeldet, meist sind um die 20 Kinder anwesend.

Erfolgreiches erstes Jahr für Vorsitzenden

Jugendleiter Rainer Rothmund dankte dem stellvertretenden Vorsitzenden Holger Fehrenbach und Schriftführer Georg Klein für ihre Unterstützung während seines ersten Vereinsjahrs als Vorsitzender. Einen besonderen Dank sprach er an Andi Hofbauer aus, der stets zur Mithilfe bereit ist. Sein weiterer Dank galt Helga Retzke für die Reinigung des Clubhauses und Fred Schmidt für das Streuen des Spielfelds.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Jugendabteilung sucht für das kommende Jahr Trainer für die Bambini-Mannschaft. Leider konnte noch kein neuer Schiedsrichter gefunden werden. Der Jugendleiter ermutigte alle jungen Spieler dazu, an einem Lehrgang für Schiedsrichter teilzunehmen. Er bat alle Trainer und Betreuer, nach Nutzung der Wutachhalle dies zu dokumentieren. Am 1. Juni ist der Rundenabschluss, der Familientag findet in diesem Jahr am 7. Juni statt.

Wachsam bleiben, auch wenn es gut läuft

Stefan Kech, der Vorsitzende des SV Ewattingen, lobte die Arbeit der Jugendabteilung. Doch, so mahnte er auch, wachsam zu bleiben, wenn es gut läuft. Auch für die erwachsenen Mannschaften konnte noch kein neuer Schiedsrichter gefunden werden, er appellierte an alle Anwesenden, sich diesem Problem im kommenden Vereinsjahr zu stellen. Sein Dank galt dem Vorstand, den Trainern und Betreuern sowie den Eltern, die den Sport ihrer Kinder fördern.

Für den Sportplatz wird eine neue Beregnungsanlage angeschafft. Die Kabinen im Clubhaus wurden renoviert. Hinter der Wutachhalle wurde ein Bolzplatz für Jugendliche und Kinder eingerichtet, der nun bespielt werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Bürgermeister Christian Mauch hob hervor, dass 120 Kinder und Jugendliche im SV Ewattingen aktiv sind. Es sei eine enorme Leistung, die Trainer und Betreuer zeigten. Dabei seien nicht nur die sportlichen Leistungen zu sehen, sondern vor allem auch die Erziehungsaufgabe, die sich hinter dem gemeinsamen Sport verbirgt. Dafür werde dem SV Ewattingen in der Gemeinde eine hohe Wertschätzung entgegengebracht. Bürgermeister Christian Mauch dankte dem gesamten Vorstandsteam für das Engagement.

Rainer Rothmund oblag es, zu später Stunde das Schlusswort zu sprechen. Er wies auf die Datenschutzordnung hin, wünscht sich weiterhin eine gute Zusammenarbeit und ein erfolgreiches neues Vereinsjahr.