Die intensive Suche nach einem neuen Chorleiter hat nun ein Ende. Seit Juli steht Anja Schuler dem Männergesangverein Ewattingen als Dirigentin vor. Sie freut sich auf ihr Amt, sagte die Realschullehrerin, der Chor habe eine gute Basis und sie könne sich einige Projekte vorstellen, die sich gemeinsam verwirklichen ließen.

Auch Lehrerin in Blumberg

Anja Schuler stammt aus Blumberg. Nach ihrem Lehramtsstudium in den Fächern Musik, Deutsch und katholische Religionslehre an der Pädagogischen Hochschule in Freiburg zog sie 2013 nach Blumberg zurück, um dort an der Realschule zu unterrichten. Nach ihrer Heirat zog die 31-Jährige nach Ewattingen. Heute ist sie Mutter eines Sohnes. Mit dem neuen Schuljahr hat sie wieder begonnen, zu unterrichten.

Musik als Passion

Die Leidenschaft zur Musik prägt das Leben von Anja Schuler. In ihrer Freizeit spielt sie bei der Stadtkapelle Blumberg die Oboe und tritt als Sängerin der Kapelle auf. Sie nimmt regelmäßig Gesangsunterricht und steht für Aufführungen als Solosängerin zur Verfügung.

Vielseitig engagiert

Auch bei den Konzerten des MGV in Ewattingen stand sie bereits als Solistin oder gemeinsam mit Matthias Horstmann auf der Bühne. An Weihnachten übernimmt sie jedes Jahr gemeinsam mit ihrer Familie die musikalische Gestaltung der Christmette in Blumberg. Seit 2012 unterrichtet sie für die Musikschule Blumberg Kinder und Jugendliche in Gesang und Musik. An der Realschule leitet sie den Realschulchor und bietet im Rahmen dessen Stimmbildung für die Schüler an.

Mit Dirigentenschein

Chorerfahrungen machte Anja Schuler auch während ihres Studiums in Freiburg. Dort belegte sie im Jahr 2007 Seminare für Gesang- und Singstimme. Insgesamt elf Semester lang studierte sie das Schulfach Musik an der Pädagogischen Hochschule. Nebenbei legte sie beim Bund Deutscher Blasmusik den C 3-Schein für Orchesterleitung ab.

Nicht lange gezögert

Der Vorsitzende des MGV, Stefan Tröndle, und der ehemalige Dirigent Gerhard Studinger seien mit der Anfrage an sie herangetreten, ob sie sich vorstellen könne, neue Chorleiterin des Ewattinger Vereins zu werden, erzählt Anja Schuler. Anja Schuler zögerte, ihrer zupackenden Art entsprechend, nicht lange und sagte zu. Durch ihre Auftritte in Ewattingen kennt sie den Chor und glaubt an eine gute Zusammenarbeit. Der Chor sei gut aufgestellt.

Gesang aufeinander abstimmen

Mit gezielten Übungen beim Einsingen möchte die neue Chorleiterin nun verstärkt klangbildnerisch mit dem Ewattinger Chor arbeiten. Die Stimmen der Sänger sollen weiter geschult werden – und die Mitglieder sollen lernen, ihren Gesang aufeinander abzustimmen, sodass ein harmonisches Ganzes entsteht. Die Grundlagen hierfür seien bereits gelegt – Anja Schuler kann sich nun vorstellen, darauf aufzubauen.

Das erste Konzert

Die Chorleiterin würde sich außerordentlich über neue Sänger freuen und lädt jeden Interessierten dazu ein, eine Probe zu besuchen. Mit einigen neuen Liedern möchte sie das Repertoire des Chors erweitern, aber auch auf bekannte Werke zurückgreifen. Am Sonntag, 25. November, steht dann das erste Konzert unter der Leitung der neuen Dirigentin an. Der Ewattinger Männergesangverein singt bei einem Benefizkonzert im Dom zu St. Blasien.

Bereit für Vertretungen

Gerhard Studinger bleibt Vizedirigent des Männerchors. 13 Jahre war er Dirigent des MGV. Dazwischen war Josef Kraft aus Schwaningen zwei Jahre lang Chorleiter. Nun freut sich Gerhard Studinger darauf, wieder in die Reihen der Sänger zurückzukehren und sein Amt an eine junge Nachfolgerin übergeben zu können. Diese betont, dass ihr eine enge Zusammenarbeit wichtig ist. Bereits heute stehe ihr Gerhard Studinger mit vielen Tipps zur Seite. Außerdem sei er jederzeit bereit, ihre Vertretung zu übernehmen. Das Zusammenwirken ist schon jetzt bestens und so sieht Anja Schuler der Zukunft mit Freude entgegen.