Wutach

Guten Abend aus Ihrer Lokalredaktion.
Hier finden Sie, was Wutach und Umgebung bewegt.
Lesen Sie auch unsere Artikel aus dem Landkreis, die aktuellen Ergebnisse aus dem Regionalsport oder navigieren Sie zu einem anderen Ort im UmkreisOrt im Umkreis.
Neueste Artikel
Ewattingen Der Ewattinger Elferrat bestraft bei der Wesch die Missgeschicke der Bürger
Vor der Ewattinger Wesch ist niemand sicher: Darin bestraft der Elferrat die Missgeschicke aus dem Vergangenen Jahr. Beim Bunten Abend in Ewattingen wurde Bürgermeister Christian Mauch verdonnert, nur Wasser und Brot zu verzehren und als Nordmanntanne verkleidet am Umzug teilzunehmen. Wen es noch traf, erfahren Sie hier.
Bei der Wesch kennt der Elfer keine Gnade: Erwischt hat es Georg Vetter, der für sein Vergehen einen Zungenbrecher aufsagen musste.
Wutach Die Gemeinde Wutach will sich Gebiet für Kiesabbau sichern
Der Bereich „Stumpen“ nahe der jetzigen Kiesgrube wird derzeit als Grünland genutzt, im Untergrund befindet sich ein Kiesvorkommen. Daher will sich die Gemeinde Wutach den Bereich als Abbaugebiet für Rohstoffe sichern.
Wutach Unabhängige Wählergemeinschaft Wutach nominiert acht Bewerber für die Gemeinderatswahl in Wutach
Mit acht Kandidaten tritt die Unabhängige Wählergemeinschaft Wutach (UWW) bei der Wahl des Gemeinderates am 26. Mai an. Drei amtierende Gemeinderäte, Wolfgang Dornfeld, Erhard Graunke und Susanne Schmidt-Barfod, treten erneut an. Dazu stehen fünf neue Namen aus den Ortsteilen Ewattingen und Münchingen auf der Liste. Für Lembach konnte noch kein Kandidat gefunden werden, eine Nachnominierung ist aber möglich.
Sie stehen auf der Liste der UWW für die Gemeinderatswahl in Wutach (von links): Wolfgang Dornfeld, Philipp Keller, Susanne Schmidt Barfod, thomas Mann, Erich Zimmermann, Günter Nosbüsch, Erhard Graunke und Frank Grieshaber. Bild: Juliane Kühnemund
Münchingen Bebauungsplan beschlossen: In Münchingen wird bald neuer Wohnraum entstehen
Im Wutacher Ortsteil Münchingen wird in absehbarer Zeit neuer Wohnraum entstehen. Der Gemeinderat hat den Bebauungsplan "Liebhaldenweg II" einstimmig beschlossen. Der Plan sieht Wohnhäuser mit maximal drei Wohneinheiten auf jeweils 600 bis 900 Quadratmeter großen Grundstücken in attraktiver Lage vor.
Bauplätze mit Weitsicht: Auf dem rund 9000 Quadratmeter großen Areal im Bereich des Liebhaldenwegs in Münchingen sollen zwölf Baugrundstücke entstehen.
Wutach Die Feuerwehr Münchingen peilt das Silberne Leistungsabzeichen an
Ein großes Ziel der Feuerwehr-Abteilung Münchingen ist das Leistungsabzeichen in Silber. In der Hauptversammlung lobte Bürgermeister Christian Mauch das Engagement der Gesamtwehr für die Ausbildung der Jugend und stellte in Aussicht, dass für das LF 16 ein Ersatzfahrzeug angeschafft werden könnte.
Sie haben diverse Lehrgänge erfolgreich absolviert (von links): Volker Krems, Lothar Hogg, Dirk Banholzer, Christian Langenbacher, Tim Hugel, Matthias Müller und Gerald Hogg.
Landkreis & Umgebung
Bad Säckingen Mit solchen Tricks wollen Betrüger arglose Menschen am Hochrhein ausnehmen
Nach den Fällen mit Benzinbettlern im Klettgau vor wenigen Tagen erklären wir Ihnen hier die fünf miesesten Tricks der Betrüger. Neben den Bezingaunern sind auch falsche Polizeibeamte aktiv, falsche Microsoft-Mitarbeiter wollen auf Ihren Rechner und andere Betrüger mit dem Enkeltrick oder gefakten Gewinnversprechen an Ihr Geld. Hauptkommissar Mathias Albicker beschreibt wie die vorgehen und rät, wie man sich verhalten soll.
Eindringliche Warnung: Mit Kampagnen wie dieser warnt die Polizei vor Betrügern, die sich als Ordnungshüter ausgeben. Auch in der Region sind solche Gauner bereits mehrfach aufgetaucht.
Hüfingen Hüfinger Feuerwehr sucht neuen Gesamtkommandanten: Markus Ziganczuk kandidiert
Bei der Gesamtwehr Hüfingen bahnt sich ein geordneter Führungswechsel an. Demnach kandidieren nach internen Gesprächen Markus Ziganczuk als Gesamtkommandant und Frank Stephan als Stellvertreter. Beide kommen laut einer Pressemitteilung der Stadt Hüfingen von der Abteilung Hüfingen und bringen die für die Führungsaufgaben in der Feuerwehr erforderlichen persönlichen und fachlichen Voraussetzungen mit.
Markus Zanganczuk (zweiter von links) kandidiert bei der Wahl des Gesamtkommandanten der Hüfinger Feuerwehr. Das Bild zeigt ihn mit Helfern im Vorfeld des 150. Geburtstags der Hüfinger Feuerwehr (von links): Steffen Albert, Leo Seger, Hubert Bolli, Jan-Philipp Bäurer, Stefan Lobe, Marc Maier, Simon Hall und Gerson Seger.