Bettina Ebi

Der SV Waldhaus lud seine Mitglieder zur jährlichen Hauptversammlung ein. Vorsitzender Markus Birkenberger begrüßte alle Anwesenden, besonders die Ehrenmitglieder. Nach einer Schweigeminute wurde Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr gehalten.

Ein großer Erfolg war der Waldhaus-Cup, der immer überaus gut besucht wird. Auch der Sporttag, bei dem zwischen verschiedenen Aktivitäten wie Mountain-Biken, Core Training usw. ausgesucht werden kann, wurde sehr gut angenommen. Zudem führte der Verein zwei Altpapiersammlungen durch. In vielen Arbeitseinsätzen und großem Einsatz durch Eigenleistung wurde der Duschanbau am Kunstrasen fertiggestellt. Sieben Mal traf sich der Vorstand zu Sitzungen.

Die Kassiererin Simone Sternberg verlas den Kassenbericht. Die Kassenprüfer Manfred Baumgartner und Thomas Bächle bestätigen eine einwandfreie Kassenführung.

Es folgten Berichte von der Damenmannschaft, der ersten und zweiten Mannschaft. Alles in allem sind die Spielleiter zufrieden, bei den Damen gab es einige Wechsel. Außerdem wurden die Bezirksligen Ost und West zusammengelegt.

Die zweite Mannschaft spielte eine tolle Vorrunde, die sie mit der Herbstmeisterschaft gekrönt hat. Die erste Mannschaft beendete die vergangene Saison mit Platz fünf. Der Kader hat sich etwas verjüngt, die jungen Spieler sind schon gut integriert. Der Jugendleiter Julian Boch berichtete über den Stand der Jugendmannschaften.

Bei den anschließenden Wahlen, die ebenfalls Michael Bellen durchführte, wurde der erste Vorsitzende Markus Birkenberger bestätigt. Neue Schriftführerin ist Lisa Baumgartner, sie übernahm das Amt von Carina Kuttruff. Jugendleiter ist weiterhin Julian Boch, Jugend Beisitzer Andreas Kiefer. Weiter wurde Stefan Vogelbacher als Beisitzer bestätigt.

Vorsitzender Markus Birkenberger dankte allen, die sich in vielfältiger Weise für den Verein engagieren. Ebenso hielt er Ausblick auf das kommende Vereinsjahr. Julian Boch bedankte sich bei Markus Birkenberger für sein Wirken. Er ist nun zehn Jahre Vorsitzender des Vereines und setzt sich außergewöhnlich ein.