Nach zwei Jahren Zwangspause konnte der Turn- und Sportverein Weilheim endlich wieder sein Jugendsportfest auf dem Sportplatz in Weilheim veranstalten. Die Veranstaltung für Kinder und Jugendliche von drei bis 15 Jahren entwickelt sich immer mehr zum Kindersportfest. Hatten bis vor einigen Jahren noch Jungen und Mädchen in einem Alter von 14 und 15 Jahren an der Leichtathletikveranstaltung für den Nachwuchs teilgenommen, so ist diese Altersgruppe inzwischen nahezu völlig weggebrochen.

Bei den Jungen dürfte es laut Aussage von Uli Stüber, Vorsitzende des TuS Weilheim, vor allem daran liegen, dass bei ihnen der Fußball an erster Stelle steht. Etwas anders sieht es bei den Mädchen aus. Zwar fehlen auch sie in der Altersgruppe. Viele von ihnen sind jedoch aktiv im Verein und unterstützen die Übungsleiter, wie auch auf dem Sportfest. Insgesamt nahmen an dem Sportfest, das bei besten Wetterbedingungen stattfinden konnte, 105 Jungen und Mädchen teil.

Wie in all den Jahren zuvor bot das Jugendsportfest des TuS Weilheim einmal mehr ein eindrucksvolles Zeugnis der exzellenten Kinder- und Jugendarbeit, die in dem Verein geleistet wird. Die Mädchen und Buben waren mit großem Eifer bei der Sache, wenn es galt, sich im Dreikampf, bestehend aus Weitsprung, Ballwurf und Laufen, zu messen. Dabei zeigten die Wettkampfteilnehmer teilweise hervorragende Leistungen.

Im Vorschulalter bekamen alle Kinder eine Medaille und eine Urkunde. Ab der ersten Klasse gab es für die drei Erstplazierten jeder Altergruppe Medaille und Urkunde, für alle weiteren Platzierten eine Urkunde.

Der Verein: Der Turn- und Sportverein (TuS) Weilheim wurde 1971 gegründet. Der TuS ist mit rund 600 Mitgliedern der größte Verein in der Gemeinde Weilheim. Für den sportlichen Betrieb sorgen 23 Übungsleiter. Vorsitzende ist Uli Stüber, Telefon 07747/13 04.