Der Verkehrsverein Nöggenschwiel ist seit Dezember vergangenen Jahres unter neuer Führung. Andreas Leber ist Vorsitzender und sein Stellvertreter ist Bastian Schulz. Die 51. Rosentage fielen in diesem Jahr leider der Corona-Pandemie zum Opfer. Das große Event und somit die vielseitigen Aufgaben rund um diese besonderen Festtage fielen leider aus.

Doch der Verkehrsverein hat auch sonst jede Menge Aufgaben, welche das Jahr über anfallen. Besonders die touristische Entwicklung in der gesamten Gemeinde Weilheim ist eine Herzensangelegenheit des Verkehrsvereins. Der Vorstand sowie die Mitglieder und allen voran Heidi Hilpert, Leiterin der Touristinfo Roseneck, setzen sich in Nöggenschwiel dafür ein, dass Urlauber und Übernachtungsgäste nicht nur im Rosendorf, sondern in allen Ortsteilen der Gemeinde verteilt werden.

So haben sich die Übernachtungszahlen stetig gesteigert. Waren es im Jahr 2017 und 2018 zwischen 10.500 und 11.500 Übernachtungen in 18 bzw. 26 Betrieben, wurden 2019 bereits knapp 14.000 Übernachtungen in 32 Betriebe vermittelt werden. Außerdem vertreten die Mitarbeiterinnen der Touristinfo die Gemeinde Weilheim in der Tourismusorganisation „Ferienwelt Südschwarzwald„.

Weiter kümmert sich der Verkehrsverein um Wanderwege in der Gemeinde, derzeit werden verschiedene Pfade wieder frei geräumt, die zugewuchert sind. Ein großes Anliegen ist dem Verkehrsverein auch der Erhalt sowie der weitere Ausbau und die Pflege des einzigen Rosendorfes im Schwarzwald.

Um wichtige Infrastruktur zu bewahren und zu stärken, gibt es laut Andreas Leber den Verkehrsverein. „Unser Ziel ist es, die Gemeinde sowie ihre Ortsteile und deren Gastgeber in ihren touristischen Fragen zu unterstützen und unser Rosendorf für alle attraktiv zu gestalten.“ Der neugewählte Vorstand um Andreas Leber und Bastian Schulz hat ein Leitbild erschaffen: Touristische Dorfentwicklung die eine Koexistenz zwischen einer starken Dorfgemeinschaft (“alles ziehen an einem Strang“) und einem qualitativ hochwertigen Tourismus (“man kennt uns im Süden“) zulässt.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €