Josef Friedrichs wurde als Mitglied der Gemeinsamen Liste (GL) im Mai 2019 mit über 1000 Stimmen in den Gemeinderat der Gemeinde Weilheim gewählt. Friedrichs scheidet aus dem Gemeinderat aus, da er in der Verwaltung der Gemeinde die Stelle des Technischen Bauamtsleiters übernimmt.

Der Weilheimer Bürgermeister Jan Albicker bedauerte das Ausscheiden Friedrichs aus dem Gemeinderat, das aber auf Grund des neuen Arbeitsverhältnisses nicht mehr möglich ist. Gleichwohl freut sich Albicker auf die Zusammenarbeit mit Friedrichs in der Gemeindeverwaltung.

Bürgermeister würdigt Jan Albicker

Albicker würdigte den scheidenden Gemeinderat, der in der kurzen Zeit seiner Amtsdauer zu einer festen Größe im Gemeinderat Weilheims geworden sei. „Sein Ansehen als Persönlichkeit“, so der Bürgermeister, „die von der Arbeit als Verantwortlicher, insbesondere im östlichen Teil unserer Gemeinde geradezu beseelt war, war und ist hoch.

Das könnte Sie auch interessieren

Seit 2012 ist Josef Friedrichs, gebürtiger Kölner, Bürger unserer Gemeinde, der sich nicht zuletzt durch die Heirat mit der Weilheimerin Sonja, geborene Huber, schnell in das gesellschaftliche Leben Weilheims eingegliedert hat. Bereits nach kurzer Zeit wurde er stellvertretender Vorsitzender der Narrenzunft Weilheim. Mittlerweile ist er auch stellvertretender Vorsitzender des FC Rot-Weiß Weilheim.

Das könnte Sie auch interessieren

Mit Fug und Recht kann also behaupten werden, Josef Friedrichs ist hier in Weilheim angekommen. Ungern verlieren wir einen guten Gemeinderat, der sich für die Bürgerinnen und Bürger einsetzt und das gleiche Engagement an den Tag legt wie auch bei der Vereinsarbeit. Aber wir freuen uns umso mehr einen guten Kollegen im Rathaus zu bekommen.“

Das könnte Sie auch interessieren

„Wir haben Dir, lieber Jupp“, so Albicker weiter, „viel zu verdanken. Ein Abschied, wie es sich nun einmal gehört, muss leider aufgrund der aktuellen Bestimmungen ausfallen. Aber ich bin mir sicher, dass wir es schaffen werden, diesen noch irgendwie nachholen können.“