Die Abteilung Bannholz-Remetschwiel der Freiwilligen Feuerwehr Weilheim hatte auf ihrer Hauptversammlung im Gerätehaus außerplanmäßig einen neuen Kommandanten zu wählen, da Dieter Stiegeler mit Erreichen der Altersgrenze (65) die Führungsposition abgeben musste. Einstimmig wählte die Versammlung Thomas Bächle (34) zum Nachfolger. Da Bächle bislang stellvertretender Kommandant war, musste auch dieser Posten neu besetzt werden: Der Neue ist Markus Schlachter (31). Den Platz von Markus Schlachter im Feuerwehrausschuss nimmt jetzt Norbert Raufer ein.

Dieter Stiegeler, der über 40 Jahre aktiver Feuerwehrmann ist und über 30 Jahre in der Kommandantur tätig war, drunter auch 20 Jahre als Kommandant der ehemaligen Abteilung Bannholz-Ay, war vor drei Jahren noch einmal in die Bresche gesprungen, da sich niemand für den Posten zur Verfügung gestellt hatte. Stiegeler lobte die gute Kameradschaft in der Abteilung und den hohen Ausbildungsstand der Wehrleute.

„Wenn ich jetzt als Kommandant aufhöre, dann heißt das nicht, dass ich der Feuerwehr den Rücken zuwende. Als aktiver Feuerwehrmann werde ich der Abteilung solange zur Verfügung stehen, wie es die Gesundheit erlaubt.“ Bürgermeister Jan Albicker betonte: „Dieter Stiegeler ist ein Feuerwehrmann mit Leib und Seele, der immer da ist, wenn er gebraucht wird.“ 14 mal musste die Abteilung 2018 ausrücken. Darunter waren neben dem Einsatz bei einem Großbrand in Tiefenhäusern mehrere Einsätze bei Verkehrsunfällen und der Beseitigung von Sturmschäden auch zwei Wald-Flächenbrände sowie ein eher kurioser Einsatz, bei dem eine Katze aus einem Kamin befreit werden musste.

Zur Aufbesserung der Abteilungskasse wurden zwei Schrottsammlungen durchgeführt und die Verkehrsregelung während des Waldhaus-Bike-Marathons sowie des Waldhaus-Oktoberfestes übernommen. Als Belohnung für ihre ehrenamtliche Einsatzbereitschaft gönnten sich die Feuerwehrkameraden einen viertägigen Ausflug nach Prag.

Infos: Die Abteilung entstand 2014 aus der Fusion der Abteilungen Bannholz-Ay und Remetschwiel. Die Abteilung hat 46 aktive Feuerwehrleute, darunter eine Frau. In der Jugendabteilung der Gesamtfeuerwehr Weilheim ist die Abteilung mit sieben Jugendlichen vertreten. Die Abteilung verfügt über fünf Zugführer, sechs Gruppenführer, 23 Sprechfunker, 22 Atemschutzträger, 16 Maschinisten und 13 Truppführer.