Die Gemeinde Weilheim trauert um einen engagierten Bürger. Kurz vor seinem 84. Geburtstag starb Josef Hilpert in Weilheim, Bergstraße 15. Josef Hilpert kam am 8. Januar 1935 als viertes von fünf Kindern der Eheleute Johann und Hilda Hilpert in Waldshut auf die Welt. Von 1949 bis 1952 absolvierte Josef Hilpert eine Schreinerlehre im elterlichen Betrieb in Weilheim. Als Schreinergeselle arbeitete er anschließend mehrere Jahre in verschiedenen Betrieben in Stuttgart und München, ehe er in München die Meisterschule besuchte, die er 1961 mit der Meisterprüfung abschloss. Als Meister trat er wieder in den Betrieb seines Vaters ein, der ihm die Firma 1962 überschrieb.

1964 heiratete Josef Hilpert Hildegard Ebi. In den Jahren 1965 bis 1969 kamen die vier Kinder, ein Junge und drei Mädchen zur Welt. Den Betrieb übergab Josef Hilpert im Jahr 2000 seinem Sohn Johannes, der ihn jetzt in der vierten Generation führt. Josef Hilpert begleitete im Laufe der Zeit ungezählte Ehrenämter in Handwerk, Wirtschaft, Politik, Justiz, Kirche und Gesellschaft. So war er unter anderem 36 Jahre lang Obermeister der Schreinerinnung Waldshut, im Vorstand des Fachverbandes Freiburg, Mitglied der Meisterprüfungskommission, Vorstandsmitglied der Kreishandwerkerschaft und Mitglied der Vollversammlung der Handwerkskammer Konstanz.

Die Reihe der ehrenamtlichen Tätigkeiten ließe sich beliebig verlängern: 20 Jahre Gemeinderat in Weilheim, Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr oder Gründungsmitglied (1965) des Weilheimer Narrenvereins.

Seit 1969 war Josef Hilpert über viele Jahre ehrenamtlicher Richter beim Arbeitsgericht in Lörrach. 2003 wurde Josef Hilpert das Bundesverdienstkreuz verliehen. Weitere Ehrungen sind unter anderem die Brillantnadel des Landesverbandes Holz und Kunststoff Baden-Württemberg, die ihm für außerordentliche Verdienste um das Schreinerhandwerk im Jahr 2000 verliehen wurde, und die Handwerksnadel in Gold der Handwerkskammer Konstanz.

Die Beerdigung von Josef Hilpert fand unter großer Anteilnahme der Bevölkerung in der Weilheimer Pfarrkirche St. Peter und Paul statt.