Da keine Ehrungen anstanden, standen die Wahlen von Teilen des Vorstandes und der Jahresrückblick im Mittelpunkt der jüngsten Hauptversammlung der Eintracht Bannholzer Berg (EBB). Keine wesentlichen Veränderungen gab es bei den Wahlen. Der stellvertretende Vorsitzende Lothar Villinger, in Personalunion auch Leiter der Sportabteilung, wurde ebenso einstimmig für zwei Jahre in seinem Amt bestätigt, wie Kassenverwalterin Eva Szabady-Kraus.

Sowohl Eva Szabady-Kraus, die eigentlich vor Jahren angekündigt hatte, nicht mehr kandidieren zu wollen, als auch Lothar Villinger begleiten ihre Ämter im Vorstand der EBB bereits seit 30 Jahren. Die Beisitzerin für die Narrenabteilung „Butterhexen“, Anja Block, wurde ebenfalls für weitere zwei Jahre in ihrem Amt bestätigt. Neu in den Vorstand wurde Franka Ebner als Beisitzerin für die Öffentlichkeitsarbeit gewählt. Sie tritt die Nachfolge von Veronika Berger an.

Mit einigem Bedauern musste der Vorsitzende Thomas Scheuble bekanntgeben, dass der Verein seit Ende letzten Jahres kein Karate mehr anbieten kann. Der Grund sei, dass die Übungsleiter Willi Indlekofer und Thorsten Fox durch Überlastungen nicht mehr möglich ist, die Kurse anzubieten.

Trotzdem kann man bei der EBB stolz darauf hinweisen, dass der Verein sportliche Angebote für alle Altersgruppen anbietet. Mit 12 Abteilungen, vom Mutter-und-Kind-Turnen über Tanz (sechs Gruppen), Volleyball, Gymnastik für Frauen, Karate bis zum Jedermann-Turnen bietet die EBB ihren Mitgliedern ein breites Spektrum an sportlicher Betätigung. Besonders die Tanzformationen repräsentieren den Verein durch zahlreiche Auftritte in der Region nach außen.

Ausgesprochen Positives hatte auch Barbara Böhler, Chefin der Narrenabteilung „Butterhexen“, zu berichten. Besonders erfreulich sei es gewesen, dass so viele Hästräger, es waren 50, am Narrentreffen in Höchenschwand teilgenommen hatten. Auch für das vergangene Jahr konnte Kassenverwalterin Eva Szabady-Kraus ein gutes Ergebnis vorstellen. Die Eintracht Bannholzer Berg (EBB) wurde 1975 gegründet. Unter dem Dach des Vereins sind die Sportabteilung mit 12 Gruppen und die Narrenabteilung, die Narrenzunft „Butterhexen“. Die EBB hat derzeit 351 Mitglieder, darunter 153 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Vorsitzender ist Thomas Scheuble, Telefon 07755/939108