Es war ein ausgesprochen erfolgreiches Jahr für den Musikverein Weilheim, auf das der Vorsitzende Martin Gamp bei der jüngsten Hauptversammlung des Vereins im Gasthaus „Adler“ in Weilheim zurückblicken konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mit 46 Gesamtproben, einem Probenwochenende und 16 Auftritten liegt ein ausgesprochen arbeitsintensives Jahr hinter den Musikerinnen und Musikern des Musikvereins. Als besonderen Höhepunkt hob der Vorsitzende das Jahreskonzert an Ostern 2019 in der ausverkauften Weilheimer Nägeleberghalle hervor, das sowohl aus musikalischer Sicht, als auch von der Besucherzahl her einen absoluten Höhepunkt darstellte.

Das könnte Sie auch interessieren

Als sehr guten Erfolg wertete Martin Gamp das Gartenfest, das der Musikverein alljährlich rund um den Patroziniumstag veranstaltet. Ausgesprochen gute Resonanz hatten auch die beiden Theaterauftritte von Mitgliedern des Musikvereins unter der Regie von Christof Götte am Jahresende in der Weilheimer Nägeleberghalle. Ein zweitägiger Ausflug ins Schussental in der Region Bodensee-Oberschwaben belohnte die Orchestermitglieder für ihren geleisteten Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Zufrieden mit der musikalischen Entwicklung seines Orchesters zeigte sich Dirigent Jörg Murschinski. „Die Schritte werden zwar kleiner“, so Murschinski, „aber das ist angesichts der Altersstruktur und der beruflichen Veränderungen bei den Orchestermitglieder durchaus nachvollziehbar.“ Positives konnte Murschinski auch über das Jahreskonzert vermelden. „Wir hatten ein anspruchsvolles Programm und können sowohl von der künstlerischen, als auch von der wirtschaftlichen Seite her sehr zufrieden sein.“

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Schwerpunkt in der nächsten Zeit werde die Vorbereitung auf das Wertungsspiel. „Natürlich möchte ich möglichst viele Punkte erzielen“, so Murschinski, „aber es geht vor allem auch darum, zu sehen, wo wir stehen.“ Ganz wichtig wird es sein, elf Jungmusiker, die dieses Jahr neu im Orchester sein werden, zu integrieren.

„Wir werden mit dem Schwierigkeitsgrad des Programms für das nächste Jahreskonzert ein wenig herunterfahren müssen, um die Neuen nicht abzuhängen. Wir werden den Spagat schon schaffen.“ Mit Blick auf das Jubiläumsjahr 2022 (150 Jahre) kündigte Murschinski an, dass er langsam mit den Vorbereitungen dafür beginnen möchte.

Das könnte Sie auch interessieren

Zwei Veränderungen gab es bei den Teilwahlen des Vorstandes. Als Vorsitzenden bestätigte die Versammlung Martin Gamp ebenso im Amt, wie die Beisitzer Marius Götte (Vereinswirt) und Aileen Flum. Neue Kassiererin ist die bisherige Schriftführerin Anne Kaiser. Sie löst Oliver Gamp ab, der sein Amt nach fünf Jahren abgab. Insgesamt war Oliver Gamp 25 Jahre im Vorstand, darunter acht Jahre Vorsitzender. Den Posten der Schriftführerin übertrug die Versammlung Anna Seipp, die nun neu dem Vorstand angehört.

Der Musikverein Weilheim wurde 1873 gegründet. Er hat 41 aktive Mitglieder, 30 Jungmusiker im Jugendorchester sowie 127 Passiv- und zehn Ehrenmitglieder. In der Blockflötengruppe spielen zwölf Kinder. Dirigent ist Jörg Murschinski. Kontakt: Martin Gamp, Vorsitzender, Telefon 0160/475 54 88 oder E-Mail (info@mvweilheim.de).