Die Sport- und Wandergruppe Haagwald hat im vergangenen Jahr den Verband gewechselt. Der Remetschwieler Verein, der bislang der Europäischen Volkssportgemeinschaft Schweiz (EVG-CH) angeschlossen war, ist seit 2018 Mitglied des Deutschen Volkssportverbands (DVV). Vorsitzender Jürgen Merk verspricht sich von dem Wechsel, dass wieder mehr Wanderer an den Volksmärschen rund um Remetschwiel teilnehmen werden.

Reaktion auf Teilnehmerrückgang

„Da wir bisher einem eidgenössischen Verband angeschlossen waren, kamen die Teilnehmer an unseren Marschtagen folgerichtig überwiegend aus der benachbarten Schweiz“, berichtet Merk. Im Laufe der Jahre gingen die Teilnehmerzahlen jedoch kontinuierlich zurück, da parallel zu den Marschtagen in der Schweiz vergleichbare Veranstaltungen angeboten werden. „Durch den Anschluss an den DVV erhoffen wir uns natürlich, dass in Zukunft viele Mitglieder der dem DVV angeschlossenen Vereine an unseren Wandertagen teilnehmen werden. Bereits bei den Marschtagen im Sommer und im Winter des vergangnen Jahres konnten wir eine deutliche Steigerung der Teilnehmerzahlen registrieren“, sagt der Vorsitzende.

Reizvolle Strecken

„Unsere Schweizer Freunde“, so Jürgen Merk weiter, „werden sicherlich auch weiterhin zu unseren Veranstaltungen kommen. Zum Einen, weil sie sie sich auch bei uns ihre zurückgelegten Strecken für die EVG-CH bestätigen lassen können, zum Anderen nicht zuletzt wegen der reizvollen Strecken, die unser Streckenwart Harry Schmid für die Marschtage rund um Remetschwiel aussucht und präpariert.“

Ehrungen und Wahlen

Die erfolgreichsten Wanderer im vergangenen Jahr waren ausgerechnet die mit Sicherheit ältesten aktiven Vereinsmitglieder. Hans Mühlemann (85) und seine Ehefrau Margret (76) nahmen jeweils an 25 Läufen teil. Unverändert, seit 2007, geht der Vorstand der Sport- und Wandergruppe Haagwald in die nächsten zwei Jahre. Ohne Gegenstimmen erhielten der Vorsitzende Jürgen Merk, sein Stellvertreter Reinhard Schindler, Schriftführer Berthold Mettenberger, Kassenwart Kurt Kaiser, die Beisitzer Manfred Hübschke und Klaus Bächle sowie Wanderwart Harry Schmid erneut das Vertrauen der Mitgliederversammlung.