Wenn in Japan ein deutsches Auto gekauft wird, hat nicht selten ein Weilheimer Unternehmen einen Anteil am hohen Qualitätsempfinden von „Made in Germany“. Gleiches gilt, wenn ein Deutscher einen japanischen Wagen kauft. In Zeiten moderner Technologien und ausgefeilter Technik spielt gerade die Gebrauchsanweisung eine wichtige Rolle. Horner Translations aus Remetschwiel sorgt dafür, dass die heutzutage meist komplizierte Technik auch in der jeweiligen Sprache des Käufers perfekt erklärt wird.

Die Bandbreite

Der Spezialist für die Übersetzung und Lokalisierung von Fachtexten aus den Bereichen technische Dokumentation, Marketing und Qualitätsmanagement arbeitet heute mit rund 120 freischaffenden Übersetzern, Lektoren, Redakteuren und Projektleitern aus der ganzen Welt zusammen. Der Schwerpunkt liegt neben den Weltsprachen Englisch, Spanisch und Französisch auch auf nord- -und osteuropäischen sowie asiatischen Sprachen.

Der Hintergrund

Übersetzt werde auf Kundenwunsch aber jede Sprache in jede Sprache, erklärt Andrea Horner-Siebold, Gründerin und Geschäftsführerin des Unternehmens. Zwar wird in Remetschwiel heute nicht mehr vor Ort übersetzt, dafür laufen hier bei ihr und ihren sechs Mitarbeitern alle Fäden für das Management und die Koordinierung des globalen Übersetzernetzwerks zusammen. Andrea Horner-Siebold war mehr als zehn Jahre bei einem der größten Schweizer Elektrokonzerne als Projektleiterin für Basisindustrieanlagen in Ägypten und Südafrika tätig und kennt daher die Problematik von fremdsprachigen technischen Dokumentationen auch aus Kundensicht.

Die Kunden

Zu den Kunden ihres 1989 gegründeten Unternehmens gehören heute namhafte Hersteller aus der Automobilindustrie, aus der kunststoffverarbeitenden Industrie sowie aus der Energie- und Kraftwerkstechnik, darunter Netstal Maschinen, Krauss Maffei, Kraftanlagen München, Jaguar Land Rover, Mitsubishi, Laempe Mössner Sinto und Suzuki.

Die Auszeichnung

Kürzlich wurde Horner Translations zu einem von Deutschlands Kundenchampions 2019 ernannt. Der Übersetzungsspezialist ging als Sieger in der Kategorie bis 50 Mitarbeiter hervor. Rund 200 Unternehmen quer durch alle Branchen hatten an dem Wettbewerb teilgenommen und darin die Qualität ihrer Kundenbeziehungen durch wissenschaftlich fundierte Studien prüfen lassen. „Für uns ist der Sieg eine sehr große Bestätigung – wir sind sehr stolz“, sagt Inhaberin Andrea Horner-Siebold. Das Motto „Excellence“ werde in ihrem Unternehmen bereits seit mehr als 30 Jahren täglich gelebt. Das schaffe Vertrauen bei den Kunden, das gerade im Hinblick auf eine große internationale Konkurrenz wichtig sei.

Horner Translations wurde 1989 von Andrea Horner-Siebold gegründet und hat seinen Standort heute in Weilheim Remetschwiel. Das Unternehmen beschäftigt sechs Mitarbeiter und arbeitet mit 120 freien Übersetzern in der ganzen Welt zusammen.