Nach viermonatigen Umbau- und Erweiterungsarbeiten wurde das Lädele mit Poststelle in Weilheim wieder eröffnet. Ursprünglich war die Verkaufsfläche des Ladengeschäfts im Alten Rathaus in der Dietlinger Straße auf 65 Quadratmeter beschränkt und damit auch beengt. Nach Sanierung und Erweiterung steht jetzt ein doppelt so großer Raum mit 130 Quadratmetern für das deutlich erweiterte Sortiment des Ladengeschäfts zur Verfügung. Außerdem wurde ein Kühlraum für verderbliche Waren eingerichtet, der bisher nicht vorhanden war.

Viel Eigenleistung

40 Prozent der Kosten für die Sanierung und Erweiterung, die etwa 300 000 Euro kostet, werden durch einen Zuschuss aus dem Leader-Programm des Landes Baden-Württemberg abgedeckt. Die Genossenschaft „Lädele Weilheim eG“ hat viele Eigenleistungen eingebracht. Das Lädele in Weilheim, das seit Oktober 2015 von der Genossenschaft „Lädele Weilheim eG“ betrieben wird, wird seit April 2018 von Edeka beliefert, was den großen Vorteil bietet, dass auch die günstigen Produkte der Edeka-Eigenmarken im reichhaltigen Sortiment des Lädeles zu finden sind.

Regionale Produkte

„Darüber hinaus“, so Joachim Sondermann, Mitglied im Aufsichtsrat der Genossenschaft, „setzen wir in unserem Angebot verstärkt auf regionale Produkte.“ So bezieht der Laden seine Eier vom Maurerhof im Weilheimer Ortsteil Bannholz, Fleisch und Wurstwaren vom „Dorfmetzg“ Winkler in Dogern, Backwaren von der Bäckerei Fechtig in Birkendorf und frisches Biogemüse vom Eulenhof in Dogern.

Das Lädele in der Dietlinger Straße beschäftigt mit (von links) Birgit Flum, Brigitte Walde, Monika Weissenberger, Marktleiterin Sonja Friederichs und Marietta Gersbach fünf Mitarbeiterinnen.
Das Lädele in der Dietlinger Straße beschäftigt mit (von links) Birgit Flum, Brigitte Walde, Monika Weissenberger, Marktleiterin Sonja Friederichs und Marietta Gersbach fünf Mitarbeiterinnen. | Bild: Claus Bingold

Das fünfköpfige Team um Lädele-Leiterin Sonja Friedrichs ist Montag bis Freitag von 7.30 bis 12.30 Uhr sowie Montag, Donnerstag und Freitag jeweils von 15.30 bis 18.30 Uhr und am Samstag von 7 Uhr bis 12 Uhr für seine Kundschaft da. Die offizielle Eröffnung des umgebauten Lädeles ist an einem noch zu bestimmenden Termin im Oktober vorgesehen.