Wohnen im Südschwarzwald hat viele Vorzüge. Ruhe, frische Höhenluft und häufiger Sonnenschein mit Alpensicht sind nur einige Attribute, die Bauherren anziehen. Auch die stets verbesserte Infrastruktur spricht für die Gemeinden Weilheim, Höchenschwand und Dachsberg.

In Weilheim sind aktuell keine Baugrundstücke in kommunaler Hand vorhanden. Jedoch sind weitere Baugebiete in Planung. Als nächstes steht die Bauleitplanung für das Baugebiet „Nöggenschwil Süd“ an. Auch in den Ortsteilen Weilheim und Brunnadern sollen weitere Baulandflächen überplant werden. Aufgrund der hohen Nachfrage nach Bauplätzen versucht die Gemeinde Weilheim auch, einer Innenverdichtung in den Ortsteilen Rechnung zu tragen, erklärt Bürgermeister Jan Albicker.

„Wir wachsen seit Jahren dank verkehrstechnisch guter Anbindung und guter Infrastruktur“, sagt Stefan Dorfmeister, Bürgermeister von Höchenschwand. Derzeit stehen hier keine freien Bauplätze mehr zur Verfügung. In jüngster Vergangenheit wurden die Baugebiete „Kohlmeißfeld“ und „In der Bündte“ zum Abschluss gebracht. Für künftige Bauherren gibt es aktuell noch zwei Flächen als Bauerwartungsland, die erschlossen werden können. Die Entscheidung darüber werde aber unter dem neuen Bürgermeister Sebastian Stiegeler fallen, so Dorfmeister. Interessenten können sich aber schon jetzt bei der Gemeinde melden.

In Dachsberg ist Bauland ebenfalls knapp. Die Gemeinde hat 2016 das Baugebiet „Hölzle“ im Ortsteil Wittenschwand aufgelegt. Aktuell ist dort noch ein Grundstück verfügbar. Im Frühjahr 2020 soll der zweite Bauabschnitt des Baugebiets mit weiteren neun Baugrundstücken erschlossen werden. „Insbesondere für junge Familien bietet das künftige Baugebiet „Hölzle II“ attraktive und vielseitige Wohnmöglichkeiten“, erklärt Bürgermeister Stephan Bücheler. „Dachsberg steht für Natur erleben und Erholung in reiner Luft. Gerne stelle ich Ihnen die Gemeinde auch persönlich vor“, so der Dachsberger Bürgermeister.

Weilheim

Gibt es Wohngebiete mit freien Bauplätzen?

  • Aktuell: Derzeit gibt es in Weilheim keine freien Bauplätze
  • In Zukunft: Weitere Baugebiete sind in Planung, als nächstes in Nöggenschwiel (13 Bauplätze). Der Quadratmeterpreis liegt derzeit bei 120 Euro pro Quadratmeter.
  • Art der Häuser: In den vergangenen Jahren zielte die Baulandpolitik ausschließlich auf Einfamilienhäuser ab. Ob dies in Zukunft auch so sein wird, muss der Gemeinderat entscheiden.
  • Nahwärme: In manchen Baugebieten.

Daten und Fakten

  • Einwohner: 3142
  • Ortsteile: 16
  • Grundsteuer B: 320 v. H.
  • Wassergebühr: 2,31 Euro/cbm
  • Abwasser: 2,32 Euro/cbm
  • Internet: Die Internetverfügbarkeit in der Gemeinde ist unterschiedlich. 2018 wurde beschlossen, Glasfaserleitungen in jedes Haus zu verlegen. Die Förderzusage durch das Land steht noch aus.
  • Bürgermeister: Jan Albicker

Ansprechpartner

  • Hauptamt:
    Jessica Höfler,
    Telefon: 07741/83 13 12, E-Mail:
    JessicaHoefler@weilheim-baden.de

Höchenschwand

Gibt es Wohngebiete mit freien Bauplätzen?

  • Aktuell: Derzeit gibt es in Höchenschwand nur zwei Flächen als Bauerwartungsland, die erschlossen werden können, wenn die notwendige Nachfrage da ist.
  • Internet/Verfügbarkeit: Breitbandausbau hat begonnen, Fertigstellung voraussichtlich 2022, Hauptort durchschnittlich, Außenbereiche, abhängig vom Ortsteil noch unterversorgt.
  • Nahwärme: keine

Daten und Fakten

  • Einwohner: 2566
  • Ortsteile: 11
  • Grundsteuer B: 320 v. H.
  • Wassergebühr: 2,35 Euro/cbm
  • Abwasser: 2,80 Euro/cbm
  • Internet: im Ausbau
  • Bürgermeister:
    Stefan Dorfmeister

Ansprechpartner

  • Gemeinde Höchenschwand,
    Telefon 07672/48 19

Dachsberg

Gibt es Wohngebiete mit freien Bauplätzen?

  • Wohngebiete mit freien Bauplätzen: Ein Baugrundstück im 2016 erschlossenen Baugebiet „Hölzle“. Grundstückspreis: 75 Euro/qm. Ab Frühjahr 2020 wird der zweite Abschnitt des Baugebiets mit neun weiteren Bauplätzen erschlossen.
  • Art der Häuser: Einzel- und Doppelhäuser, Anzahl der Wohneinheiten: maximal drei
  • Bauplatzgrößen: 600 bis 900 Quadratmeter
  • Besonderheiten: Gebäudehöhe: Traufhöhe max. 6,50 m; Dachneigung: 26 bis 48; Art des Daches: Satteldach; Regenerative Energien: Sonnenkollektoren; Höhenlage: circa 915 m

Daten und Fakten

  • Einwohner: 1400
  • Ortsteile und Weiler: 24
  • Grundsteuer B: 300 v. H.
  • Wassergebühr: 2,04 Euro/cbm
  • Abwasser: 2,60 Euro/cbm
  • Internet: Der Breitbandausbau macht große Fortschritte. Es ist der Gemeinde ein wichtiges Anliegen, jedes Haus und jeden Hof mit schnellem Internet zu versorgen. Dies wird bis spätestens 2022 der Fall sein.
  • Bürgermeister:
    Stephan Bücheler

Ansprechpartner

  • Hauptamtsleiter:
    Markus Schlegel,
    Telefon 07672/99 05 22, E-Mail:
    markus.schlegel@dachsberg.de

Das bieten die Gemeinden Weilheim, Höchenschwand und Dachsberg ihren Bürgern

Höchenschwand
Höchenschwand | Bild: Peter Rosa

Tipps vom Experten Markus Wesner, Leiter S-Immobilien der Sparkasse Hochrhein

Häufig fragen mich unsere Kunden, wie sie sich auf ein Finanzierungsgespräch vorbereiten können und wie dieses eigentlich abläuft. Benötigt werden hier alle Unterlagen der Wunschimmobilie. Dazu gehören das Exposé und einige Fotos. Für den Kauf einer Eigentumswohnung müssen zusätzlich die Teilungserklärung, beim Hausbau die Baupläne und eine Aufstellung von Baukosten vorgelegt werden. Ebenfalls wichtig sind Nachweise des verfügbaren Eigenkapitals. Darüber hinaus benötigen wir eine Auflistung der monatlichen Ausgaben sowie Gehaltsnachweise der vergangenen drei Monate. Grenzgänger müssen auch ihren aktuellen Steuerbescheid vorlegen. Anhand dieser Unterlagen wird im Baufinanzierungsgespräch geklärt, ob die Traumimmobilie finanzierbar ist. Passt der Preis, erstellen wir ein Finanzierungsangebot. Hierzu gehören auch die Beratung rund um Förderkredite der KfW und L-Bank. Der Kauf einer Immobilie ist Vertrauenssache, denn es geht um eine Menge Geld. Deshalb sollte alles stimmen – die Konditionen, die faire Beratung und das individuelle Angebot. Vereinbaren Sie einen Termin bei Ihrer Sparkasse vor Ort. Unsere Finanzierungsspezialisten nehmen sich gerne Zeit für ein ausführliches Beratungsgespräch.

Kindergärten und Schulen

  • Kindergärten: Höchenschwand: Kindergarten/Kinderkrippe Höchenschwand; Dachsberg: katholischer Kindergarten St. Georg in Wittenschwand, Waldorfkindergarten Goldenhof bei Urberg, Kindergarten Sonnenquell in Wolpadingen; Weilheim: Kindergarten „Sonnenschein“ Weilheim, Kindergarten Nöggenschwiel, Kindergarten St. Franziskus Remetschwiel.
  • Grundschulen:Höchenschwand: Grundschule Höchenschwand; Dachsberg: Grundschule Dachsberg-Ibach in Wittenschwand, Freie Waldorfschule Dachsberg bei Urberg (Klassenstufen 1 bis 12); Weilheim: Grundschule Nöggenschwiel.
  • Weiterführende Schulen: Höchenschwand: keine, nächste in Waldshut; Dachsberg: keine, nächste in St. Blasien; Weilheim: katholisches Bildungswerk Waldkirch.

Medizin und Pflege

  • Allgemeinmediziner:Höchenschwand: Edwin Röhrauer/Waldemar Ehret (Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren, Homöopathie, Badearzt), Wulf Gisevius (Naturheilverfahren, Homöopathie, Badearzt); Dachsberg: In der Gemeinde Dachsberg sind keine niedergelassenen Ärzte angesiedelt. Die nächsten Arztpraxen befinden sich in der benachbarten Stadt St. Blasien und in der Gemeinde Görwihl. Weilheim: Arztpraxis MBBCH Sameh Taraman.
  • Fachärzte: Höchenschwand: Isabel Tunn (Zahnärztin); Dachsberg: keine; Weilheim: René Fischer (Zahnarzt), Ralf Stempel (Zahnarzt), H. Fischer (Psychotherapeut), Garo E. Ruffing (Psychotherapeut), Jana Fischer (Heilkundlerin Psychotherapie), Madelaine Balmer (Gesundheitsberaterin und Masseurin).
  • Kurhäuser/Fachkliniken:Höchenschwand: Porten‘s Kurhaus/St. Georg Klinik, Fachkliniken Sonnenhof; Dachsberg: Valere Psychosomatische Privatklinik; Weilheim: in den Nachbargemeinden.
  • Pflegeheime: Höchenschwand: Seniorenresidenz Alpenpanorama; Dachsberg: Alten- und Pflegezentrum Luisenheim in St. Blasien. Weilheim: Seniorenhaus Wildparkweg in Indlekofen/Waldshut-Tiengen.

Infrastruktur und Freizeitangebote

  • Einkaufsmöglichkeiten: Höchenschwand: Apotheke, Bank, Gärtnerei, Einrichtungshaus, Supermarkt; Dachsberg: Hofläden landwirtschaftlicher Selbstvermarkter, weitere Einkaufsmöglichkeiten in benachbarten Gemeinden. Weilheim: verschiedene „Lädele“ im Kernort und den Ortsteilen, Supermärkte und andere Einkaufsmöglichkeiten in den Nachbargemeinden bzw. der nahen Stadt Waldshut-Tiengen.
  • Internet:Höchenschwand: Breitbandausbau hat begonnen, Fertigstellung voraussichtlich 2022, Hauptort durchschnittlich, Außenbereiche, abhängig vom Ortsteil noch unterversorgt. Dachsberg: Breitbandausbau mit Verlegung von Glasfaserleitungen hat im September begonnen und soll bis 2022 in allen Ortsteilen der Gemeinde vollständig abgeschlossen sein. Weilheim: Ausbau im Gange – Breitbandverfügbarkeit über 50 Mbit/s in den Hauptortsteilen sehr gut, in den kleineren Orten und Weilern teils schlecht.
  • Freizeitangebote:Höchenschwand: Bücherei, Freibad, Minigolf, Museum, Tennis, viele Wanderwege, Kletterturm im Natursportzentrum; Dachsberg: bekannte Wander- und Fernwanderwege wie Schluchten- und Albsteig, Bergbauwanderung, Naturlehrpfade, Mineralienmuseum; Weilheim: Wanderwege, Mountainbiking.