Mit seinem Leben bezahlt hat ein 44 Jahre alter Motorradfahrer einen Unfall am Freitagabend, 18. September 2020, auf der Kreisstraße 6551 in Weilheim.

Das könnte Sie auch interessieren

Laut Polizeibericht war es gegen 17.55 Uhr zu einem tragischen Verkehrsunfall auf einem kurvenreichen Teil der Kreisstraße 6551 in Weilheim gekommen.

Motorrand brennt

In einem Waldstück kollidierten laut Polizeiangaben ein Motorrad und ein Auto frontal im Begegnungsverkehr. Das Motorrad habe zu brennen begonnen, der 44-jährige Fahrer verstirbt noch am Unfallort trotz sofort eingeleiteter Wiederbelebungs-Maßnahmen unter anderem durch Ersthelfer, so die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Auch ein angeforderter Rettungshubschrauber konnte nicht mehr helfen. Die 24-jährige Fahrerin des Autos sei nur leicht verletzt worden. Ein dem Unfallopfer vorausfahrender Motorradfahrer vermisst zunächst das ihm nachfolgende Motorrad. Daraufhin habe er gewendet und sei zurückgefahren. Tragischer weise, so die Polizei weiter, habe er den Unfall vorgefunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Kreisstraße musste im Bereich der Unfallstelle für rund drei Stunden voll gesperrt werden. Im Rahmen der Fahrbahnreinigung wurde dann festgestellt, dass ein Teil der Straße so beschädigt ist, dass sie vermutlich bis auf Weiteres gesperrt werden muss.

Unfallursache noch offen

Zur Unfallursache könnten derzeit noch keine Angaben gemacht werden, so der Polizeibericht. Anlässlich des Verkehrsunfalles waren zahlreiche Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €