Der Mann gab an nach Karlsruhe zu wollen, um dort einen Asylantrag zu stellen. Die Zugbegleiterin schloss den Mann aufgrund der fehlenden Fahrkarte am Bahnhof Haltingen von der Fahrt aus, wie die Bundespolizei berichtet.

Als der Schwarzfahrer den Zug verlassen hatte, meldete sich eine Frau bei der Zugbegleiterin und teilte mit, dass sie von dem Mann im Zug sexuell belästigt worden sei. Der Mann hätte vor ihr an seinem Glied manipuliert.

Die Zugbegleiterin informierte die Bundespolizei. Eine Streife suchte in Haltingen nach dem Mann. Dieser war jedoch nicht mehr auffindbar. Eine Fahndung nach dem Mann auch in anderen Zügen führte letztendlich in Basel zur Festnahme des Mannes. Ein weiterer Zugbegleiter erkannte den Mann in einem Zug von Haltingen nach Basel.

Eine gemeinsame Streife der Bundespolizei und Schweizer Grenzwache nahm den Mann, einen 18-jährigen algerischen Staatsangehörigen, auf dem Badischen Bahnhof fest.