Einen recht dreisten Diebstahl hat ein junger Mann in der Nacht zum Mittwoch begangen. Er hielt sich gegen Mitternacht in einer Imbissbude in Weil-Friedlingen auf und brauchte offenbar Geld. Deshalb hatte er es auf ein Porzellanschwein abgesehen, in das zufriedene Kunden ihr Trinkgeld einwerfen. Als dem 24-Jährigen die Situation günstig schien, griff er kurzerhand zu, nahm das Sparschwein an sich und steckte es in eine Tasche. Der Wirt war aber aufmerksam gewesen und hatte den Langfinger bei seinem Diebstahl beobachtet. Deshalb startete er laut Polizeibericht sofort eine Gegenattacke und zog das Schwein wieder aus der Tasche. Der Dieb ergriff daraufhin die Flucht. Seine Identität ist jedoch bekannt.