Die diesjährige Fasnacht war für die Rhy-Wehra-Schränzer recht bescheiden. „Ein Umzug, mehr nicht“, konnte der scheidende Vorsitzende Christian Henke berichten. Ansonsten waren es in seiner zehnjährigen Amtszeit eher 20 bis 30 Veranstaltungen jährlich. Die markanten Guggenmusiker pflegen seit 35 Jahren nicht nur das Musizieren, ihr Schränzerball am Fasnachtssamstag gehört sonst zu den ganz großen Veranstaltungen in der Region.

Für Bürgermeister Michael Thater gehören die Hauptversammlungen der Rhy-Wehra-Schränzer zum Pflichtprogramm. Seine Sympathie für die Männerguggenmusik aus Öflingen hat auch etwas damit zu tun, dass sich eben jene regelmäßig unterm Jahr an den Festen in der Stadt tatkräftig mit einbringen. Jetzt, bei den Teilneuwahlen der Schränzer, zeigte sich Thater kenntnisreich: „Alles keine Überraschungen, ihr habt alles vorbesprochen.“ Die Rhy-Wehra-Schränzer halten mit 30 aktiven Musikern seit Jahren die enge Kameradschaft aufrecht. Peter Probst wechselt vom Stellvertreter auf den Vorstandsposten, der langjährige Protokollführer Josip Validzic rückt zum Vize auf. Bernd Fleig ist als Schriftführer bestätigt worden, ebenso Patrick Rüdiger als Beisitzer und Benjamin Kuttler als zweiter Kassierer. Thilo Degelmann kümmert sich zukünftig als neuer Protokollführer um die Fasnachtstermine. Die Schränzer haben bereits mehrfach an den Rosenmontagsumzügen in Mainz, Köln oder Düsseldorf teilgenommen. Die Guggenmusiker aus Öflingen haben dadurch schon etwas Anspruchsdenken verinnerlicht. An Orchesterproben habe es in den beiden letzten Jahren pandemiebedingt gemangelt. Der Appell für verstärkte Probenbesuche in diesem Jahr war daher konsequent.

Die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft im Verein waren geleichzeitig ein Rückblick auf das Engagement: Bernd Fleig ist seit zehn Jahren dabei, ist seit 2014 Schriftführer und seit 2018 Tambour. Daniel Meier ist seit 15 Jahren in den Reihen. Benjamin Kuttler kommt ebenso auf 15 Jahre und war Schriftführer, zweiter Vorstand und zweiter Kassierer. Marc Sütterlin ist nach 25 Jahren weiterhin Zeugwart. Urs Strittmatter hat in seinen 25 Jahren als Kassierer und Organisator diverser Feste einen festen Platz gefunden. Der neue Vorsitzende Peter Probst ist seit 30 aktiv dabei. Von 57 passiven Mitgliedern sind Michael Müller seit 15 Jahren dabei, Thorsten Thiel kommt auf 25 Jahre und Sabine Lüber sowie Andreas Ühlind halten seit 30 Jahren den Rhy-Wehra-Schränzern die Treue.