„Wir laden hochkarätige Bands ein, die zeigen, dass es verschiedenste Schattierungen des Blues gibt“, erklärten Manfred Bockey und Andreas Schmidt, Kulturbeauftragter und stellvertretender Vorsitzender des Schopfheimer Vereins „Exbluesive – Jazz und Blues Südbaden“, beim Pressegespräch am Donnerstag letzter Woche im Wehrer Rathaus. Beim 6. Dreyland- Blues-Festival, das vom 18. bis 20. August in Bad Säckingen, Schopfheim und Wehr stattfindet, werden Blues-Freunde auf ihre Kosten kommen.

Weil der gemeinnützige Verein mit einem großen Festival in Belgien kooperiert, können die Organisatoren auch Künstler engagieren, die das Dreyland-Blues-Festival sonst wohl nicht bekäme – und sicherlich nicht zu diesen Preisen. Denn die Ticketpreise sind moderat und kosten 27 Euro an der Abendkasse, im Vorverkauf 23 Euro. „Das ist nicht viel für international renommierte Künstler“, lobten Bürgermeister Michael Thater und Kulturamtsleiter Frank Wölfl und dankten den Sponsoren.

Dass die Veranstalter neue, aufstrebende Künstler und „Urgesteine der Blues-Szene“ einladen, ist keineswegs ein Gegensatz, denn auch letztere zeigen sich wandlungsfähig, variantenreich und mit unverbrauchtem Elan. So etwa der 69-jährige Sänger und Gitarrist Jim Kahr aus Chicago, der mittlerweile in Baden-Baden lebt und in Wehr auftritt. Er spielt eine Mischung aus Rock, Jazz, Soul, Folk und spanischer Flamenco-Gitarre, den Kern seiner Musik bildet der moderne Blues. Ein aufstrebendes Talent ist der 37-jährige Sänger und Gitarrenspieler Selwyn Birchwood, der eigens für das Wehrer Konzert aus den USA nach Deutschland kommt. Er bezeichnet seine Musik als „Electric Swamp Funkin Blues“, der sich durch heftige und gefühlvolle Musik auszeichnet. Rauer, ungeschminkter Gesang sowie ein kantiger und fesselnder Sound sind seine Markenzeichen.

Die Veranstalter dankten der Stadt Wehr, die die finanziellen Bürgschaften übernimmt und die Bühne auf dem Talschulplatz aufbaut. Am Donnerstag, 18. August, treten die Bands „Black Cat Bone“ und Bluesanovas“ im Bad Säckinger Schlosspark auf, und am Freitag, 19. August, Graine Duffy und Vanessa Collier im Stadtpark Schopfheim.