Die Abteilung „Familien, Jugend und Schulen“ der Stadt Wehr ist jetzt im Familienzentrum zu finden. Damit löste die Stadtverwaltung zum einen ein Platzproblem im Rathaus und bekennt sich zum anderen nochmals deutlich zum neuen Familienzentrum. „Wir haben immer Wert auf einen Campus gelegt, damit alle Ämter nah beieinander sind,“ erklärt Bürgermeister Michael Thater. Doch sei der Bereich Kinder und Schulen in den letzten Jahren stark gewachsen.

Allein die Kindergärten machen die Hälfte der städtischen Personalkosten aus, dazu die hohen Investitionskosten in die neuen Gebäude: „Das muss auch gemanagt werden. Wenn schon ein Umzug, dann ein sinnvoller Standortwechsel,“ so Thater. Darum haben Abteilungsleiterin Heike Bohnsack-Roth und ihre Mitarbeiterinnen Charlotte Schneider und Pia Asal nun deutlich mehr Platz im neuen Familienzentrum gefunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Bereits Anfang des Jahres wurde umgezogen, nun können hier auch Besucher empfangen werden:“ Wir haben hier Platz für Gespräche, sowohl zu persönlichen Themen als auch für größeren Teamsitzungen“, freut sich Bohnsack-Roth. Diese Lösung wäre das beste für die Familien und auch für die angestrebte Vernetzung. So seien auch gemeinsame Angebote mit dem Jugendhaus geplant, so Bohnsack-Roth.