Nur der Skiclub Wehr nimmt in der Stadt die Wertungen für das Deutsche Sportabzeichen ab. 34 haben auch 2020 ihren sportlichen Ehrgeiz entwickelt und sich den Prüfungen gestellt. Als motorische Grundfähigkeiten sind Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination gefragt. Die höchste deutsche Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports fordert die Leistungserbringung. Marga Bermeitinger koordiniert die Prüfungsabnahme seit Jahrzehnten für den Skiclub. „Denkt bitte an den Nachweis eurer Schwimmfertigkeiten“, Bermeitinger hat bereits den Blick auf die diesjährige Abnahme der Prüfungen gerichtet. Ihr Apell geht an die Teilnehmer, die möglichst noch in der Freibadsaison in Wehr die ersten Teilnachweise ablegen können. Daran hatte am frühen Freitagabend bei der Überreichung der Urkunden im „Storchehus“ keiner gedacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Welche Leistungen abgelegt werden, kann in den vier Disziplingruppen frei gewählt werden. Natürlich wird nach Alter, Geschlecht und Leistungsstand von Gold bis Bronze unterschieden. „Alle haben in Gold gemacht“, Bermeitinger kennt die Ambitionen ihrer Schützlinge. Zum 39. Sportabzeichen kam Maria Rösch, Ursula Link auf 38, und Altbürgermeister Klaus Denzinger bleibt mit Abstand der männliche Spitzenreiter mit 35 Sportabzeichen in der Stadt. Für Denzinger gibt es die Auszeichnung dann direkt vom Ministerpräsidenten in Stuttgart. „Macht mehr Werbung dafür“, war der spontane Tipp vom Altbürgermeister an die Vereinsspitze des Skiclubs. Rudolf Meßmer sieht das ähnlich, „das Jahr ist ja noch nicht rum und der kleine, feine Kreis kann sich etwas erweitern“, so der Vorsitzende des Skiclubs. Sein herzlicher Dank richtete sich an die Prüfungsabnehmer– unter anderem mit einer neuen Stoppuhr.

34 Wehrer und Öflinger haben das Deutsche Sportabzeichen beim Skiclub Wehr abgelegt. In Klammer, zum wievielten Mal in Folge: Jessica Bauer (16), Maik Bauer (14), Marga Bermeitinger (33), Klaus Denzinger (35), Werner Fien (2), Susanne Kappler (7), Heinz Klausmann (32), Beat Kocsis (14), Elisa Kummle (7), Isolde Kummle (22), Clemens Lehmann (22), Heike Lehmann (21), Ursula Link (38), Timo Lütte (4), Anna Marte (5), Rudolf Messmer (23), Alina Müller (1), Silke Müller (6), Cornelia Rebhan (14), Maria Rösch (39), Michaela Saaler (22), Inge und Heiner Schnell (20), Stefan Trautmann(17), Christina Welsch (1). Bei den Jugendlichen waren erfolgreich Lara Bauer (2), Joana Bauer (1), Michelle Bauer (1), Tim Baumgartner (1), Leonie Hahn (1), Illia und Liane, Henneberg (4), Luan Kummle (5) und Yannik Müller (4).