Kein Nikolausmarkt, keine Adventskonzerte, keine Weihnachtsfeiern und kein Krippenspiel – vieles ist anders in diesem von der Corona-Pandemie geprägten Jahr. Dennoch hält die Service-Gemeinschaft Wehr an vielem Bewährten fest, um den Kunden des Einzelhandels zumindest etwas weihnachtliches Flair zu bieten.

Auch ohne offiziellen Start eröffnet am kommenden Sonntag, Erster Advent, die Wehrer Weihnachtsstadt. Wie in den vergangenen Jahren sorgen die Weihnachtsbäume entlang der Hauptstraße und die funkelnde Beleuchtung in der ganzen Stadt für ein festliches Ambiente.

Schon seit letzter Woche läuft die Glückssternaktion – mit der 42. Auflage ein echter Dauerbrenner der Service-Gemeinschaft. Für die Wehrer Kundschaft sind die Glückssterne, die es bei jedem Einkauf gibt, ein begehrtes Sammelobjekt. Als Hauptpreis lockt wieder ein Einkaufsgutschein in Höhe von 500 Euro. Bei der Ziehung der Gewinnnummer am 11. Dezember werden aber viele weitere Gewinner glücklich gemacht.

Apropos Gutscheine: Gerade in diesem Jahr ist der örtliche Handel auf das Weihnachtsgeschäft angewiesen. Die Händler empfehlen deshalb als universelles Weihnachtsgeschenk Einkaufsgutscheine der Service-Gemeinschaft, die in allen Mitgliedsbetrieben eingelöst werden sollen.

Auch wenn aufgrund der Corona-Verordnung einige Veranstaltungen ausfallen müssen, warten die Händler in diesem Jahr mit einer Besonderheit auf: In den Schaufenstern der Wehrer Einzelhandelsbetriebe wird es nämlich wieder ab dem 1. Advent eine Krippenausstellung zu sehen sein.

Das könnte Sie auch interessieren