Wegen des unbeständigen Wetters wird das für Freitag, 17. Juli, vorgesehene Klappstuhlkonzert um einen Tag auf Samstag, 18. Juli, um 19.30 Uhr verschoben. Alle Karten behalten Ihre Gültigkeit, der Einlass beginnt ab 19.00 Uhr.

Den Anfang machen Round Midnight um die Sängerin Claudia Renner aus Berlin. Zusammen mit ihrem Pianisten Philipp Haagen singt sie bekannte und weniger bekannte Jazz-Balladen und bringt dabei das Publikum zum melancholischen Schwelgen. Ihre sanfte und ausdrucksstarke Stimme verzaubert das Publikum und lädt mit Liedern voll traurig schöner Klarheit und Einfachheit zum Mitträumen ein. Welches Ambiente könnte da besser geeignet sein als der traumhafte Schöne See im Ludingarten Wehr.

Klappstuhlkonzert
Klappstuhlkonzert | Bild: Kulturamt Wehr

Im zweiten Teil wird das Duo Times Square die Besucher im Ludingarten mit ihren einzigartigen Interpretationen bekannter Songs erfreuen. Das Repertoire von Sängerin Elisabeth Baureithel und Pianist Dario Rago reicht von französischen Chansons über deutsche und englische Singer-Songwriter Nummern bis hin zu Rock/Pop-Songs der 1980er und folgenden Jahre. Das Duo überzeugt durch handgemachte Musik, welche durch ihren puristischen Charakter jedes Konzert zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lässt.

Vor dem Doppelkonzert wird der „quitschfidele Ibach-Taler“ Dichter und Liedermacher Georg Albiez auf der Open-Stage mit seinem Akkordeon dem Publikum gehörig einheizen. Der rüstige Rentner erzählt in seinen alemannischen Mundartliedern mit den nachdenklichen Texten vom Leben und Sein im Südschwarzwald.

Das Konzept der Klappstuhl-Konzerte im Ludingarten ist es, dass jeder Besucher seine eigene Sitzgelegenheit selber mitbringen soll. Ob Klappstuhl, Sitzkissen, Picknickdecke, Gartenstuhl oder Hocker, die Wahl der Sitzgelegenheit sowie des individuellen Sitzplatzes bleibt jedem Besucher selber überlassen.

Karten zu je 5,- Euro / Abend sind ausschließlich im Internet die Homepage der Stadt unter www.wehr.de/de/freizeit-gaeste/veranstaltungen/klappstuhlkonzerte buchbar. Keine Abendkasse, kein Nacheinlass nach Veranstaltungsbeginn!