Gerd Leutenecker

Wehr – Tennis hat in der Stadt eine lange Vorgeschichte. Sechs Plätze stehen zur Verfügung und eine ohnehin große Anzahl an Spieler nutzt die Anlage. Im Nachwuchsbereich haben im vergangenen Jahr weitere Kinder und Jugendliche den Weg zum Tennisspielen gefunden. Da lag bei der diesjährigen Hauptversammlung auch unverkennbar ein neuer Schwerpunk bei den Vereinsverantwortlichen. Kurzerhand ist ein Eltern-Kind-Ticket von 40 Euro eingeführt worden.

Eigentlich hatte die Vorsitzende Sylvia Ragusa leichtes Spiel in der Gaststätte Drei König. 22 Mitglieder zeigten ihre Verbundenheit zum Verein durch eine rege Beteiligung bei der Hauptversammlung. Nicht mehr im Vorweihnachtstrubel finden diese statt. Schlicht weil Kassiererin Tina Reinhardt die Umstellung von ehemals einem Geschäftsjahr, das nicht mit dem Kalenderjahr identisch ist, neu im vergangenen Jahr eingeführt hatte: „Macht alles heute etwas einfacher“. Die Ausgaben sind abgesegnet, weil „schlicht sie notwendig waren“, betonte Klaus Albiez, ehemaliges Vorstandsmitglied.

Eventuell wird ein neuer Platzwart aus gesundheitlichen Gründen nötig, daher vorsorglich eine Anpassung der Arbeitsstundensätze. Wenn auf Drittanbieter zurückgegriffen werden müsse, dann kommt schnell eine andere Summe, schilderte Ragusa die Situation. Da 20 neue Kinder in den Verein gekommen sind, werden auch die Mehraufwendungen für die Trainer steigen. Gleichzeitig steht beim TC Wehr die Wartung der Elektrik an, und am Vereinsheim wird mit weiteren Instandhaltungsmaßnahmen gerechnet.

Die Teilneuwahlen waren Bestätigungen, Nicole Delhey ist weiterhin die administrative Sportwartin, zusammen mit dem technischen Axel Schwenke. Die Ehrungen: Claudia Götz, Kirsten und Hansjörg Thoma, Anke Himmelsbach und Harald Ohland sind seit 25 im Verein, Manfred Schmidt seit 30 und Nicole Delhey, Christoph, Klaus und Maria Denzinger seit 35 Jahren, Gisela und Klaus Albiez sowie Wolfgang Genter seit 45 Jahren. Auf 55 Jahren kommen Dietmar Helmrich und Karl-Heinz Scherble.

Der TC Wehr boomt derzeit im Nachwuchsbereich. Vorsitzende ist Sylvia Ragusa. Weitere Informationen finden ich im Internet (www.tcwehr.de).