Das wird eine richtig große Sause: Rund 250 junge Musikerinnen und Musiker greifen am Samstag, 9. Juli, zu ihren Instrumenten, wenn die Jugendkapelle Öflingen zum 50-jährigen Jubiläumsfest in Verbindung mit dem Sommerfest der Musikschule Bad Säckingen rund um die Schule und die Schulsporthalle in Öflingen lädt. Von 10.30 bis 21 Uhr gibt es einen Tag lang Musik in allen denkbaren Facetten.

50 Jahre Jugendkapelle Öflingen – „Eigentlich fast schon ein wenig in die Jahre gekommen“, könnte man denken. Von wegen. „Unsere Jungmusiker sind äußerst lebendig“, versichert Musikvereins-Vorsitzende Ilona Kunzelmann. Die Jugendarbeit war und sei sehr aktiv, auch gerade wegen der tollen und nachhaltigen Zusammenarbeit mit „Musäk“, der Musikschule Bad Säckingen. Was bot sich also mehr an, als gemeinsam richtig groß zu feiern.

Musikschule spielt auf

Was für den Außenstehenden wie eine gelungene Symbiose erscheint, ist für die Verantwortlichen ein Höhepunkt der Kooperationsarbeit und keineswegs selbstverständlich. „Wir freuen uns riesig auf das Fest mit all seiner Vielfältigkeit“, sagt Musäk-Leiter Manuel Wagner. Ebenso groß ist die Vorfreude auf das Spektakel bei Dirigent Rolf Gallmann, denn nur mit Unterstützung von Musäk sei ein solch facettenreicher Tag überhaupt möglich geworden.

Heute ist die Jugendkapelle aus dem Vereinsleben des Musikvereins Öflingen nicht mehr wegzudenken. Sie hat eine eigene Vorstandschaft, hilft bei Festen und präsentiert die Jugendausbildung nach außen. Diese beginnt bei der musikalischen Früherziehung unter Leitung von Patrick Waßmer in enger Zusammenarbeit mit der Schule und wird weitergeführt in der Zöglingsausbildung mit Musäk. Die Zusammenarbeit in der Instrumentalausbildung wurde vor zehn Jahren nochmals intensiviert. Der Erfolg gibt dem Ausbildungskonzept recht. Immer wieder absolvieren Zöglinge des Musikvereins Öflingen erfolgreich das Jungmusiker-Leistungsabzeichen.

Die Jugendkapelle ist nach dem Nachwuchsorchester die zweite Stufe in der Musikerkarriere im Musikverein Öflingen. Hier spielen Jugendliche im Alter von elf bis 19 Jahren, hier können sie ihre musikalischen Fähigkeiten weiter ausbauen. Seit dem 40-jährigen Bestehen der momentan 30 Mitglieder zählenden Jugendkapelle macht diese in zweijährigem Abstand übrigens besonders auf sich aufmerksam. Im Rahmen der Aktion „Juka & Friends“ stehen immer wieder besondere Workshops mit anderen Orchestern auf dem Programm, die in hörenswerten Konzertabenden münden.

Juka & Friends: Die Jugendkapelle Öflingen 2018 beim internationalen Blasmusikfest der Jugend Europas in Bad Orb.
Juka & Friends: Die Jugendkapelle Öflingen 2018 beim internationalen Blasmusikfest der Jugend Europas in Bad Orb. | Bild: Juka

So wird am Samstag, 9. Juli, einmal mehr unter dem bewährten Motto „Juka & Friends“ gemeinsam gefeiert mit einem klangvollen Programm. Und es wird richtig viel geboten sein auf dem großen Festgelände, das den Schulplatz, den Parkplatz der Schulsporthalle und den dortigen Sportplatz miteinbezieht. Es gibt den ganzen Tag über Workshops für Jedermann mit tollen Dozenten, Fun-Wettbewerbe, Auftritte befreundeter Jugendkapellen und Musikschul-Ensembles. Hervorzuheben ist der Premierenauftritt des neu gegründeten Musikschul-Orchesters unter Leitung von Joachim Pfläging.

Sameday spielt Open Air

Als Highlight kündigen die Gastgeber die überregional bekannte Band „Sameday“ an, die den Festtag ab 19 Uhr mit einem rund zweistündigen Open-Air-Konzert beschließt. Und natürlich hat die Pop-Band dann ihre brandneue Single „These Are The Days“ mit im Gepäck.

Für das leibliche Wohl der Gäste ist gesorgt, alkoholische Getränke gibt es bewusst erst abends in Form von Tannenzäpfle. Parkplätze gibt es bei der Brennet AG und bei der Firma Kownatzki. Von dort aus verkehrt ein Shuttle-Bus, der die Gäste zum Festgelände bringt.

Das könnte Sie auch interessieren